Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Karlodun
Beiträge: 7
Registriert: 13. Mai 2017, 12:10

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Karlodun » 19. Mai 2017, 14:26

Aktueller Glucosewert ist bei 107 mg/dL - etwas erhöht, aber unbedenklich.
Leider ist es ein Wert den ich nüchtern hatte, was mir schon sorgen macht.

Frage diesbezüglich: ich will mich langristig Kohlenhydratarm ernähren und meinen Stoffwechsel möglichst weit auf Fette umstellen. Sofern meine Bauchspeicheldrüse tatsächlich meinen Blutzucker nur langsam steuern kann, wird dies überhaupt möglich sein?
Außerdem können unverrauchte Ketonkörper ja nicht mehr abgebaut werden und müssen über den Harn ausgeschieden werden, ich schaffe es aber aktuell nicht ausreichend Flüssigkeit zu mir zu nehmen - wenn ich Wasser trinke wird mein Durst meist nur größer, nur zuckerreiche Getränke helfen gegen den Durst.
Da stehe ich aktuell auch wie ein Idiot rum - zu viel Zucker müsste doch den Durst erhöhen, nicht umgekehrt!

veritas
Beiträge: 120
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von veritas » 19. Mai 2017, 21:58

Ich esse sehr kohlenhydratreich, da meine Drüse damit am allerbesten umgehen kann. Fett nehme ich höchstens an die 35 Prozent täglich zu mir, wenn es der Drüse schlecht geht, weniger. Proteine meist um die 10 Prozent.

Ich kenne den Durst den du beschreibst nur nach körperlicher Betätigung oder wenn ich zu fettig gegessen habe, dafür hab ich immer Saftpackerl überall rumstehen. Wenn ich mich drüsenfreundlich ernähre und mit Bewegung nicht übertreibe habe ich es nicht und trinke an die 3 liter Wasser täglich ohne Probleme.

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 471
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Cerberus » 22. Mai 2017, 11:12

Karlodun hat geschrieben:Aktueller Glucosewert ist bei 107 mg/dL - etwas erhöht, aber unbedenklich.
Leider ist es ein Wert den ich nüchtern hatte, was mir schon sorgen macht.
Sorgen?

Viel besser als 107mg/dl geht kaum. Das ist absolut im grünen Bereich und weder Über-, noch Unterzucker. Da sind ja die tolerierten Abweichungen bei herkömmlichen BZ-Meßgeräten auch viel zu hoch, um das überhaupt als "Hyper" oder "Hypo" bezeichnen zu können. Will sagen, die 107 könnten zum Beispiel in Wahrheit auch 98 sein, oder 112. So genau sind die gewöhnlichen "Schätzeisen" da nicht. (CGM und FSL schließe ich mal aus. Die sind ja noch nicht so lange im Einsatz u. zudem ein Meßverfahren mit Messungen im Gewebe.)
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Karlodun
Beiträge: 7
Registriert: 13. Mai 2017, 12:10

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Karlodun » 2. Juni 2017, 14:10

Danke für Eure Unterstützung!
Und danke, dass ihr mir unnötige Sorgen abnehmt!
Habe soweit einiges Umgestellt.
1. Ich versuche möglichst oft zu Essen. Die Tage an dennen ich es schaffe, jedes Mal zu Essen wenn ich Hunger habe, habe ich weniger Kopfschmerzen und Übermüdungserscheinungen. (Wenn meine angeschwollene Nasenmuschel und trockene Schleimhaut nicht wären).
2. Ich habe mich mit Ketogener Diät außeinandergesetzt, größter Vorteil den ich für mich sehe ist die länger andauernde Sättigung (im Vergleich zu Zucker) und eine "Entlastung" im Sinne der Abhängigkeit von Insulin. Nachteil für mich: es bildet sich mehr Aceton im Körper, wogegen ich eigentlich kämpfe.
Seit Anfang der Woche habe ich damit Angefangen meine Ernährung umzustellen, meine Frau unterstützt mich (*happy*). Leider habe ich trotzdem ständig Hunger, meinem Körper fehlt einfach etwas. Ich muss aber sagen, dass ich wenig Hunger nach Süßigkeiten oder Brot verspüre. Bis Ende nächster Woche hoffe ich meinen Körper auf Ketose umgestellt zu haben, ich ahne schon die Schmerzen, aber auch den Erfolg. Werde darüber berichten.
3. Verbrauch von Milch- und Fruchtzucker deutlich gesenkt. Kleiner Erfolg hier: mein Bauch ist nicht mehr ein Medizin-, sondern nur noch ein Basketball. xD

Frage zu Trochener Schleimhaut und "Allergieerscheinungen" hat das hier jemand vielleicht auch? Habt ihr das irgendwie in den Griff bekommen?
Ich benutze zwei Unterschiedliche Allergiesprays und Tabletten, damit ich in der Stadt rumlaufen kann (meine Augen brennen dennoch).

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 471
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Cerberus » 2. Juni 2017, 17:58

Halte doch mal nach einem Diabetologen Ausschau.

Das kann sicher nicht schaden. :!:

---------------------------------------------

www.insulinclub.de

:D
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von angel29280 » 2. Juni 2017, 18:43

:hallo: Karlodun,
Frage zu Trochener Schleimhaut und "Allergieerscheinungen" hat das hier jemand vielleicht auch? Habt ihr das irgendwie in den Griff bekommen?
Erstmal vorweg...ich hab keine Diabetes und keine nachgewiesene Pankreaserkrankung. Allergien direkt nicht, aber trockene Haut, Schleimhäute sowie multiple Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Ich mach nicht direkt ketogene Ernährung, aber Kohlenhydratreduziert und vermehrt Eiweiß sowie gesunde Fette. Hab seit Umstellung meiner Ernährung, also Weizen- und Zuckerfrei, glutenarm (seit 1 Jahr)...kohlenhydratreduziert, Kuhmilch-/ Laktosefrei (seit ca. 2 Monaten) sowie ohne Alkohol und Nikotin und Auffüllung von Nährstoffdefiziten meine Unverträglichkeiten in den Griff. Durch Zinkeinnahme (massiven Zinkmangel) hab ich auch meine Haut und Schleimhäute verbessern können.

Vielleicht hast du auch Zinkmangel und dadurch die Probleme mit Allergien, Schleimhäute und Co. Viele Diabetiker und Darmkrank haben u.a. Zinkmangel. Wurde das mal überprüft?
Liebe Grüsse eure Angel

Karlodun
Beiträge: 7
Registriert: 13. Mai 2017, 12:10

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Karlodun » 7. Juni 2017, 13:17

Danke für den Hinweis bezüglich Zink, ich meine es wurde nicht überprüft. Muss meinen Arzt nachfragen.
Ich habe die Keto-Umstellung fast durchgezogen, Kopfschmerzen haben nachgelassen. Ging schneller und schmerzfreier, als gehofft. Das Problem: es gibt so gut wie keine Nahrungsmittel ohne Kohlenhydrate/Zucker. Und Avocados mit Eiern und Fleisch habe ich mittlerweile satt.... Zum Glück vertrage ich jetzt einige Milchprodukte deutlich besser, Käse und Co. verursachen keine Kopfschmerzen mehr.
Dietologen Suche ich noch.

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von angel29280 » 7. Juni 2017, 14:08

:hallo: Wuhu,

die Kopfschmerzen oder zusätzlich Gelenkschmerzen sind leider wirklich fies, allgemein bei Umstellung. Aber gut das du nicht all zu sehr Probleme hattest. Zum Essen...hast du schon mal Vegane Nudeln aus rote Linsen oder Kichererbsenmehl probiert? Sind zwar nicht kohlenhydratfrei, aber zumindest reich an pflanzlichen Eiweiß und macht satt. Möglichkeit wären auch Konjaknudeln aus der Konjakwurzel, sehen aus wie Glasnudeln und haben sogar fast null Kohlenhydrate, sind sehr beliebt bei LowCarbler. Gibt es nur nicht in jeden Supermarkt. Somit hat man auch mal Beilagen zum Essen noch als Alternative. Oder man macht Kohlrabi in Streifen als Nudelersatz, wenn verträglich. Mir schmeckt's nur nicht mit Kohlrabi. Joghurt, Quark, Milch und Frischkäse aus Nüssen wäre auch ne Alternative zu Kuhmilchprodukte vielleicht für dich? Mache ich allerings selbst und kaufe diese Produkte nicht, da ich sojafrei brauche und ohne Zusätze

Bei Zink oder allgemein Mineralien, Spurenelemente, wäre es sinnvoll eine Vollblutanalyse machen zu lassen, da die meisten Nährstoffen intrazellulär vorkommen und somit die Langzeitversorgung am beste wiedergibt. Muss man aber selbst zahlen. Wichtig neben Zink wäre auch auf Selenmangel testen zu lassen.

Hoffe du findest einen guten Diabetologen und hast Erfolg langfristig mit deiner Ernährungsumstellung!
Liebe Grüsse eure Angel

Karlodun
Beiträge: 7
Registriert: 13. Mai 2017, 12:10

Re: Kopf u. Gelenkschmerzen bei chron. Pankreatitis !

Beitrag von Karlodun » 24. Juni 2017, 22:39

Wollte mich zwischenzeitlich gemeldet haben:
Mir geht es soweit gut, richtig in die Ketose bin ich anscheinend noch nicht eingestiegen, aber ich fühle mich relativ gut.
Zumindest die ständigen BAuchschmerzen sind weg. Die Tatsache, dass ich öfter essen musste, hat wohl mit dazu beigetragen, dass ich jetzt deutlich weniger Sodbrennen habe. Gelenkschmerzen habe ich leider immer noch, dafür deutlich-deutlich weniger Kopfschmerzen! Zu den offenen Fragen gehört noch die Überseuerung des Körpers, seitdem mir mein Basenpulver leer ist, ist der Ph wert auf unter 5.2 gesunken, dabei wollte ich mal ein halbes Jährchen basisch leben...
Einziger Nachteil den ich spüre: ohne Carbs rennt das Hirn wie auf Diesel - langsamer, dafür aber so viel stabiler, dass ich einen Nettogewinn mache.
Die volle Blutanalyse mache ich vorerst noch nicht, weil sich der gesamte Körper noch umstellt, werde es in 1-2 Monaten durchführen.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 3 Gäste