BSD-Verfettung, Symptome?

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
gelbgold
Beiträge: 6
Registriert: 27. Mai 2017, 09:41

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von gelbgold » 28. Mai 2017, 11:06

dankeee angel :)

ja, ich hab ne schizoaffektive Störung. Also vereinfacht ausgedrückt ne Mischung aus Schizophrenie und Depressionen. Auf das Seroquel bin ich nicht uuuuuuuuuuunbedingt angewiesen, weil ich noch ein zweites Neuroleptikum nehme, das ich bei Bedarf auch einfach erhöhen kann. Denke, das ist kein Problem.

Vielleicht wirds dann wieder besser.

Melde mich dann morgen nochmal, ob die Blutergebnisse i.O. sind.

danke für eure Bemühungen. :daumenh:

Bene86
Beiträge: 194
Registriert: 5. Oktober 2016, 21:34

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von Bene86 » 28. Mai 2017, 12:56

Hallo miteinander

Auch ich nehme Remeron ein (halbe Tablette auf die Nacht, also 15mg) da ich übelste Schlafproblene hatte.

Meine Gewichts Zu- und Abnahme ist aber gleichbleibend.

Kann so eine geringe Menge Verdauungsbeschwerdenbauslösen bzw. verschärfen?

Muss aber dazu sagen, dass die Beschwerden VOR der Einnahme auftraten, bis zu diesem Zeitpunkt nahm ich Trittico 100 mg ein, welches ich aber kurz vor den starken Symptomen letztes Jahr absetzte.

Habe jetzt mit einer Activominkur begonnen (2 Monate Gesamtdauer) und ehrlich gesagt geht es mir jetzt nach 2 Wochen hiemlich gut.

Grüsse

Paul86
Beiträge: 217
Registriert: 6. Oktober 2016, 09:31

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von Paul86 » 28. Mai 2017, 16:59

Hilft euch das besagte Medikament (Schlafen, Entspannung, Angst etc)?
Hatte es mal mit opripramol Versucht aber der einzige Effekt war das ich albtraeume bekommen habe... :o

thphilipp
Beiträge: 537
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von thphilipp » 29. Mai 2017, 12:46

Hallo,

also die Verfettung der BSD gibt es tatsächlich, ist aber eigentlich extremst selten. Siehe auch dazu Lipomatose des
Pankreas hier:

https://books.google.de/books?id=UuC6TS ... as&f=false

Es könnte ja vielleicht sein, dass die Medikamente so etwas hervorgerufen haben.

gelbgold
Beiträge: 6
Registriert: 27. Mai 2017, 09:41

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von gelbgold » 29. Mai 2017, 15:09

hallöchen,

danke für den Link. Komisch, dass ausgerechnet ich sowas habe, wo ich ja gar nicht so doll übergewichtig bin.

Naja, was solls. Die Blutergebnisse waren jedenfalls soweit in Ordnung. Einzig die Leukozyten und das CRP sind erhöht, deswegen muss ich jetzt zum Gastroenterologen.

In ner Woche soll ich nochmal Blut abgeben um zu checken, ob die Werte sich normalisieren.

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von angel29280 » 29. Mai 2017, 15:20

Wuhu Gelbgold,

Klingt nach Entzündung, wenn Leukos und CRP erhöht sind. Hoffentlich normalisiert sich das schnell wieder und vorallen die Ursache wird gefunden!
Liebe Grüsse eure Angel

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von angel29280 » 29. Mai 2017, 15:25

Wuhu Bene und Paul,

Was letztendlich für Nebenwirkungen auftreten bei diesen Psychopharmaka ist verschieden. Ist bei jeden Wohl anders.

Ich kann nur sagen, dass ich schon Alles hatte bei 20 verschiedenen Psychopharmaka in 10 Jahren, die an mir ausprobiert wurde. Und da sind Verdauungsprobleme, Alpträume wo ich teils Realität von Träumen nicht mehr unterscheiden konnte bis hin zum Schlafwandeln oder Sehstörungen noch die kleinsten Probleme gewesen. :roll:
Liebe Grüsse eure Angel

Bene86
Beiträge: 194
Registriert: 5. Oktober 2016, 21:34

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von Bene86 » 29. Mai 2017, 19:41

angel29280 hat geschrieben:Wuhu Bene und Paul,

Was letztendlich für Nebenwirkungen auftreten bei diesen Psychopharmaka ist verschieden. Ist bei jeden Wohl anders.

Ich kann nur sagen, dass ich schon Alles hatte bei 20 verschiedenen Psychopharmaka in 10 Jahren, die an mir ausprobiert wurde. Und da sind Verdauungsprobleme, Alpträume wo ich teils Realität von Träumen nicht mehr unterscheiden konnte bis hin zum Schlafwandeln oder Sehstörungen noch die kleinsten Probleme gewesen. :roll:
Klingt ja total spassig.... Dabei sollten die Dinger ja unterstützend wirken... :denk:

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von angel29280 » 29. Mai 2017, 20:50

:hallo: Bene,
Klingt ja total spassig.... Dabei sollten die Dinger ja unterstützend wirken...
In der Theorie ja, in der Praxis sieht es leider oft anders aus bzw. einigen scheint es ja zu helfen.

Für mich persönlich...mir hat es definitiv mehr geschadet als genützt, bin leider erst nach über 12 Jahren drauf gekommen. Da es mir jetzt zumindest psychisch ohne diese Dinger wesentlich besser geht und das Beste dran ist...ich habe ohne Psychopharmaka keine Depressionen, keine suizidalen Krisen mehr, was lt. Ärzte ja umgekehrt sein sollte und mein Krankheitsbild angeblich nicht heilbar ist. :evil: Und das Wichtigste für mich, dass ich keinerlei Suchtproblematik mehr habe. Klar Einschlafprobleme hab ich und teils leichte Stimmungsschwankungen, auch teilweise im Stundentakt sowie Gefühlschaos...aber damit kann ich leben. :klatsch:

Man muss wohl Pro und Contra abwägen...wenn man die Chance hat.
Liebe Grüsse eure Angel

gelbgold
Beiträge: 6
Registriert: 27. Mai 2017, 09:41

Re: BSD-Verfettung, Symptome?

Beitrag von gelbgold » 18. Juni 2017, 12:49

die neue Blutwerte sind da. Leukos und CRP sind immer noch erhöht. Außerdem fällt mir auf, dass Lipase nur bei 14 ist. Unterwert gibts zwar keinen, aber was bedeutet der Wert eigentlich? (Norm ist <60)

Bleibt wohl nur abwarten bis der Termin beim Gastreoenterologen war. :roll:

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste