Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
thphilipp
Beiträge: 537
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von thphilipp » 13. Juni 2017, 17:50

Also ich wollt auch nicht mit Cerberus tauschen müssen

veritas
Beiträge: 120
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von veritas » 13. Juni 2017, 20:00

Das hat sich ja nicht an ihn gerichtet, um ihn geht es in diesem Thread ja nicht.

veritas
Beiträge: 120
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von veritas » 14. Juni 2017, 09:42

Also dieser dämliche Streit hin oder her - ich war grad bei der halbjährlichen Kontrolle und weil hier wer mal gefragt hat:Man kann ein Pankreas Divisum ganz eindeutig beim Ultraschall sehen.

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von angel29280 » 14. Juni 2017, 10:29

:hallo: Wuhu Veritas,
veritas hat geschrieben:Man kann ein Pankreas Divisum ganz eindeutig beim Ultraschall sehen.
Kann man das IMMER sehen, oder nur, wenn man gertenschlank ist? Und vermutlich kommt das noch auf den Arzt an?
Liebe Grüsse eure Angel

nick0609
Beiträge: 225
Registriert: 12. Oktober 2016, 07:56

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von nick0609 » 14. Juni 2017, 10:51

Ich denke, es kommt auf folgende Faktoren an: Wie alt bzw neu das Ultraschallgerät ist, wie gut der Arzt die Organe und deren Anatomie kennt und ob man Luft im Bauchbereich hat. An sich ist ein Ultraschall ein sehr hochauflösendes Verfahren. Nur müssen eben die Umstände stimmen, um was zu erkennen. Ich hatte bisher zwei Sonos, da hat man alles gesehen, auch den Schwanz der Drüse. Bei der dritten Sono war der Schwanz leider teilweise überlagert mit Luft. Alles andere war erkennbar.

veritas
Beiträge: 120
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von veritas » 14. Juni 2017, 12:02

Also heute waren da zwei Studenten mit dem Professor gemeinsam, die Studenten konnten das anscheinend auch problemlos sehen, bevor der Professor was gesagt hat.
Luft war da nirgendwo, hab ganz brav nichts getrunken vorher.

Als gertenschlank würde ich mich nicht bezeichnen, ich hab zwar vor Jahren mal das typische heftige Untergewicht gehabt, jetzt hab ich aber 65 kilo auf 1,62cm. Also bin so ein kleines bissl moppelig.

Das Ultraschallgerät war allerdings nigelnagelneu, das haben sie erst vor kurzem bekommen.

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von angel29280 » 14. Juni 2017, 12:49

:hallo: Wuhu,
ob man Luft im Bauchbereich hat. 
Genau das war bei mir bisher immer das Problem, obwohl ich nüchtern war. Ich bin nicht übergewichtig und auch nicht dünn. Selbst in der Uniklinik, wo Fortbildung war als ich zur Ultraschalluntersuchung musste und zig Ärzte dabei waren und sich einige an mir probieren haben inkl. des leitenden Arztes, konnte man wegen Luft nichts eindeutig sehen, auch nicht in sämtlichen Stellungswechsel. Für mich persönlich war Ultraschall bezüglich Abdomen nie brauchbar leider.
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 471
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von Cerberus » 15. Juni 2017, 10:39

Wie oder was kann denn Luft verdecken? Mal so gefragt............... :?:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von angel29280 » 15. Juni 2017, 12:22

Wuhu,

Da Luft bei mir im Darm wohl immer massiv vermehrt war (durch die Fehlbesiedlung, was ich aber da noch nicht so wusste) und auch Nüchternheit nie was gebracht hatte, konnte man beim Ultraschall nicht viel sehen, da der Untersucher durch die Luftüberlagerungen nur Schatten sieht und nicht die Organe richtig. Der Darm läuft ja oben teils quer und so sieht man bei aufgeblähten Darm andere Organe u.U. nicht richtig. Und Gase, wenn ich mich nicht irre, sind ja auch durchgängig, können die Darmschleimhaut verlassen, da sie zu einen kleinen Bruchteil auch in den Blutkreislauf gehen und über die Lunge abgeatmet werden können. (Jetzt sehr laienhaft ausgedrückt)
Liebe Grüsse eure Angel

derMannohnePlan
Beiträge: 286
Registriert: 12. Oktober 2016, 14:51

Re: Bauchbeschwerden unklarer Ursache?

Beitrag von derMannohnePlan » 15. Juni 2017, 13:47

:hallo:

Na Cerberus Frage finde ich schon berechtigt. Frage mich auch "wie Luft sich überlagern kann"?

Aber wahrscheinlich geht es. Habe auch immer von den Ärzten zu hören bekommen dass ich viel Luft im Bauch habe. Dadurch hat man nur schwierigen Einblick. Habe dann immer einen Tag vorher nichts gegessen. Dann ging es immer gut.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: GeorgeMek, Google [Bot] und 4 Gäste