Verdammte Übelkeit u Schwäche

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Antworten
Sanne23
Beiträge: 19
Registriert: 16. Januar 2017, 11:45
Wohnort: Braunschweig

Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von Sanne23 » 19. Juni 2017, 13:31

Wollte mal ganz allgemein fragen , was Ihr gegen die verdammte Übelkeit u Schwäche macht . Habe eine Exokrine bauchspeicheldrüseninsuffiziens. Bin für jeden Tip dankbar . Nehme genug Kreon ein , pro Gramm Fett circa 5000 Kreon . Muss , bez soll zunehmen , Wunsch von Bochum .
lG sanne23

Max
Beiträge: 19
Registriert: 29. Mai 2017, 14:29

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von Max » 19. Juni 2017, 13:50

Hallo,

ist die Insuffizienz deine einzige Diagnose? Bei mir ist es nämlich so. Das Organ sieht gesund aus.
Habe aber ähnliche Beschwerden wie du.?

Max

Sanne23
Beiträge: 19
Registriert: 16. Januar 2017, 11:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von Sanne23 » 19. Juni 2017, 14:18

Hi Max , habe noch eine Ipmn Zyste im Nebengang u stark erhöhte Entzündungswerte im Stuhl . Exokrine bsd hat Bochum festgestellt - hatte vorher eine extrem lange Fehldiagnostik / durch Bochum , war super zufrieden dort , geht es mir schon wahnsinnig besser . Habe vorher fast nur noch saft u kraftlos im Bett gelegen . Durch die hohe Kreoneinnahme hab i h wenigstens nicht mehr diese fürchterlichen Durchfälle . Was mich aber immer noch so quält ist diese verdammte körperliche Schwäche geparrt mit doller Übelkeit . Werde im Okt wieder nach Bochum müssen 😪, dort soll dann entschieden werden ob ich operiert werden soll , bzw. muss
Wird bei dir ganz sicher nicht so schlimm sein ...
hmm vielleicht haben noch andere Forum Leser einen guten Tip für uns .
Liebe Grüße sanne

veritas
Beiträge: 117
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von veritas » 19. Juni 2017, 14:40

Hast du noch immer Durchfälle oder sind die jetzt mit dem Kreon weg? Hast du einen oralen Glukosetoleranztest gemacht (da trinkt man Glukose und dann wird stündlich der Blutzucker gemessen)? Und sind deine Blutwerte angesehen worden, ob du irgendwelche Nährstoffmängel hast?
Ich hätt noch nie davon gehört, dass die Insuffizienz direkt Übelkeit verursacht, ich glaube mehr, dass eventuell dein Magen angegriffen ist oder dass du in weiterer Folge Mangelerscheinung oder Probleme mit dem Zucker hast und dass daher die Übelkeit kommt.
Aber ich muss gleich dazusagen, dass ich kein Arzt bin.

Max
Beiträge: 19
Registriert: 29. Mai 2017, 14:29

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von Max » 19. Juni 2017, 14:42

Oh man, dann hat's dich ja schlimm erwischt :cry:

Wünsche dir alles gute und viel Gesundheit!

angel29280
Beiträge: 416
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von angel29280 » 19. Juni 2017, 16:07

Wuhu Sanne,

Ich würde auch schauen, ob du Nährstoffmängel hast durch den Durchfall und ob dein Magen schon mit angegriffen ist.

Gegen Übelkeit hilft oft Ingwer bzw. Tee draus, wenn du es verträgst.
Liebe Grüsse eure Angel

Sanne23
Beiträge: 19
Registriert: 16. Januar 2017, 11:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von Sanne23 » 20. Juni 2017, 12:58

Hi Angel , Hi vertitas,
Bin versammt darüber , das ich dieses Forum gefunden habe . Versuche ganz kurz u sachlich zu berichten . Wenn ich genügend Kreon einnehme hält sich der Durchfall in Grenzen . Glucose Test wurde in Bochum gemacht . War alles okay . Mein Magen ist tatsächlich nicht in Ordnung , hab eine pangastritis ( mikroblutung im gesamten Magen . Deswegen u wegen erhöhter calprotectin werte ( Darm ) fahre ich nächsten Monat nach Hamburg ins israelitische KH . Nehme morgens eine 40 ziger Omep u abends nochmals 20 mg . ( erscheint mir selber zuviel , hab das Gefühl , schon keine Magensäure mehr zu haben )!Gut das es bald nach Hamburg geht . Habe bereits einen Mangel ( D3 u K )
Zusätzlich nehme ich Flohsamen . Liebe Angel war das richtig , das ich mir bei der Blutannahme serumblut abnehmen lasse .lieben Dank sanne

veritas
Beiträge: 117
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von veritas » 20. Juni 2017, 14:36

Oh wow - na ich schätze mal gaaaanz stark, dass die Übelkeit von den Blutungen im Magen herrührt und die Schwäche auch eine Konsequenz davon ist.
Ich kenn das nur insofern wenn meine Drüse so ein bisschen in den Magen blutet, da ist mir auch total übel davon.

Aber toll dass das bald behandelt wird :)

angel29280
Beiträge: 416
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Verdammte Übelkeit u Schwäche

Beitrag von angel29280 » 20. Juni 2017, 17:37

Wuhu Sanne,

Gott sei dank wirst du da bald behandelt. Vielleicht hast du auch schon Eisenmangel durch die Blutungen und Frauen haben meist da eh ein Mangel. Daher könnte die Schwäche auch kommen. So viel Protonenpumpenhemmer zu nehmen...weiß nicht ob das so gut ist, denn zu wenig Magensäure ist auch schlecht...wurde das so vom Arzt verordnet?

Wegen den Nährstoffen ist es besser, eine Vollblutspektralanalyse machen zu lassen, da intrazellulär es aussagekräftiger ist bezüglich der Langzeitversorgung, ist aber Selbstzahler Leistung. Hab ich selbst heute auch machen lassen wieder nach 5 Monaten.

Hoffe dir geht's bald wieder besser! :daumenh:
Liebe Grüsse eure Angel

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bene86, derMannohnePlan, GeorgeMek, Google [Bot] und 7 Gäste