Wipple OP wg. IPMN Haupt u. Nebengang

(zystische Pankreastumore und neuroendokrine Tumore des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse)

Mit diesem Diskussionsforum, das wir hier als weitere Säule des AdP- Forums zur Verfügung stellen, geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich über Seltene Tumore an der Bauchspeicheldrüse untereinander und/oder im Bedarfsfall auch mit Herrn Prof. Dr. Marco Siech (marco.siech@ostalb-klinikum.de) bzw. Herrn Prof. Dr. Rainer Klapdor (Prof.Klapdor@t-online.de) auszutauschen. Beiträge, die keinen Bezug zu dieser besonderen Thematik haben, müssen wir leider ohne weitere Ankündigung entfernen bzw. verschieben.
Antworten
Alfons1941
Beiträge: 1
Registriert: 20. November 2016, 13:06

Wipple OP wg. IPMN Haupt u. Nebengang

Beitrag von Alfons1941 » 20. November 2016, 14:28

Guten Tag,
Ende 2014 wurde mir 3/4 der BSPD entfernt. lt. Schnelltest war der Schwanz ohne Befall. Magenausgang wurde mit Dünndarmschlinge verbunden. Gewichtsverlust -20 Kg.Nach Reha 02.15 wurde 09.15 eine Narbenhernie rechts mit einer Gewebeinlage repariert. Seidem Schmerzen unter den Rippen rechts,(von der Lende bis Wirbelsäule nach längerem Sitzen) Physiotherapie bringt Linderung. Stuhlgang trotz Kreon nicht in Ordnung (Blähungen/ Durchfall)
Antrag auf Scwerbehinderung 02.16 wurde 10.16 mit 20% festgesetzt. Wiederspruch dagegen mangels Einholung Arztbericht in 10.16 mit Hinweis auf Onkologen bisher ohne Ergebnis. Gib es Erfahrungen mit diesem Thema ... Klage ect.
Immer Positiv bleiben!
Grüße von Alfons1941

absshiva
Beiträge: 108
Registriert: 17. Mai 2013, 08:47

Re: Wipple OP wg. IPMN Haupt u. Nebengang

Beitrag von absshiva » 20. November 2016, 15:19

Ich hatte in 2013 "nur" IPMN Nebengang, allerdings auch mit Pankreasfistelkompliaktion und Narbenbruch, habe 40% bekommen,was auch nicht weiterhilft, Bauchweh, Blähungen so rund 1,5 Jahre, jetzt lebe ich ohne Kreon, zwar manchmal mit Blähungen aber alles in allem recht gut, ohne dass ich mich essensmäßig groß einschränken muss. Soll so mindestens 1,5 Jahre dauern bis es sich einigermassen eingespielt hat laut Aussage meines Operateurs. Von den 16 Kilo Gewichtsverelust sind jetzt 8 wieder drauf.

Habe mit Anwalt über Klage gesporchne, er sah keine großen Chancne, besser zu versuchen andere Körperbaustellen zu finden, die auch mindestens 20 % bringen müssen, dann werden dies Prozente zu 505 auf die Hauptdiagnose addiert

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste