Kann Ernaehrung heilen?

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Muggle
Beiträge: 223
Registriert: 24. November 2012, 17:58

Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Muggle » 10. November 2013, 13:16

http://www.youtube.com/watch?v=PkTYdVODvEQ

ist lang aber lohnt sich, vor allem weil dort auch ueber Untersuchungen an Pankreaskarzinompatienten berichtet wird. Allerdings frage ich mich: Operierte waren das wahrscheinlich nicht? Denn man muss diese Verdauungsleistung ja bringen und mit all den Ballaststoffen umgehen. Gibts hier Pankreasoperierte die sich streng vegetarisch/vegan ernaehren und wenn ja wie kriegt ihr das hin dass ihr keine Dauerblaehungen habt und euer Gewicht haltet.

Nele
Beiträge: 8
Registriert: 22. Oktober 2013, 09:34

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Nele » 18. November 2013, 12:04

Danke für den Link zu diesem tollen, total interessaten Film!

Es lohnt sich für jeden, ihn von vorne bis hinten zu sehen. Unglaublich, welche heilenden Kräfte wir über gute Ernährung zu uns nehmen können (vorwiegend viel, viel gesundes Gemüse und auch Obst, v.a.Beeren - am besten 7-10 Portionen täglich!), und welche verschiedenen Krankheiten dadurch verhindert oder bekämpft /geheilt werden können, u.a. Krebs! Gut, dass das jetzt auch von Wissenschaftlern in aller Welt entdeckt und weiter untersucht wird!

Ab 28:40 geht es speziell um Bauchspeicheldrüsenkrebs (Pankreas-Karzinom) . Berichtet wird über Versuche in Heidelberg (Krebsforschungszentrum und Uniklinik) mit Brokkolisprossenextrakt bzw dem besonders wirksamen Inhaltsstoff Sulphoraphan. In Zellkulturen und bei Mäusen wurden nicht nur Bauchspeichelkrebszellen im Wachstum gestoppt bzw "eliminiert", sondern es werden auch die Tumorstammzellen, die nicht auf Chemotherapie ansprechen und zu Metastasen und Tumorrezidive führen, bekämpft! Er wird gesagt, dass Patienten parallel zur Chemotherapie ein Präparat aus Brokkolisprossen gegeben wird, und auf eine entsprechende Ernährungsumstellung hingewiesen!

Selbst anschauen und weiterecherchieren!
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/B ... 730.0.html


Zu deiner Frage, Muggle: In dem Film wurde nichts von Operation gesprochen, nur über gleichzeitig mit Chemotherapie. Ich geh mal davon aus, dass man immer auf die individuelle Situation des Verdauungssystem Rücksicht nehmen muss. Sicher muss man fehlende Enzyme weiterhin ersetzen z.B. mit Kreon. Aber sicher ist es auch Operierten möglich, die Ernährung langsam zu verändern, und sei es erst mal durch ein paar frische Gemüsesäfte. Am besten wird dann vermutlich eine spezielle Ernährungsberatung in einem solchen Zentrum sein. Außerdem gibt es ja auch noch diese Brokkolikapseln.

Nele
Beiträge: 8
Registriert: 22. Oktober 2013, 09:34

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Nele » 18. November 2013, 12:25

Hier noch ein Link zum Thema Ernährung bei Krebs und Sulforaphan gegen Tumorstammzellen:
http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/f ... 688.0.html

Dort sind auch ein paar ärztliche Kontaktadressen angegeben von

Europäisches Pankreaszentrum (Bauchspeicheldrüse, Gallengangstumor)
und
Nationales Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg

Benutzeravatar
Cablame
Beiträge: 6
Registriert: 10. Juli 2015, 16:03
Wohnort: Geversdorf

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Cablame » 2. Mai 2016, 23:53

Hier finde man Intressante Infos über Ernährungsmedizin

Foerster34
Beiträge: 2
Registriert: 6. Juni 2016, 13:40

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Foerster34 » 6. Juni 2016, 14:03

Sehr gute Ernährung ist wirklich sehr wichtig, und damit kann man wirklich wunder bewirken.

monikaS7
Beiträge: 1
Registriert: 4. September 2016, 17:18

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von monikaS7 » 4. September 2016, 17:23

Ob Ernährung heilen kann, ist wirklich schwer zu sagen. In Einzelfällen mit Sicherheit, aber diese stellen dann wohl doch die Ausnahme dar. Was gesunde Ernährung jedoch allemal kann, ist, die Symptome zu lindern und für generell mehr Wohlbefinden zu sorgen.
Da ich es schwierig finde, im stressigen Alltag genügend gesunde Kost in Form von frischem Obst und Gemüse zu mir zu nehmen, greife ich heutzutage oftmals auf gesunde grüne Säfte zurück, die ich mir morgens mit meinem Entsafter zubereite.
Falls du noch ganz neu bist, was Entsafter betrifft, kann ich dir nur dazu raten, dich erst mal in Ruhe einzulesen. Eine einfache Internet-Recherche per Google hilft da schon weiter (hier bspw.) und sollte dir die Grundlagen erklären und näher bringen, welche konkreten Modelle denn empfehlenswert sind.
Hoffe, du kannst dich demnächst auch an den gesunden Drinks erfreuen!

Liebe Grüße
Monika

angel29280
Beiträge: 417
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von angel29280 » 5. Februar 2017, 19:56

Huhu ihr Lieben,

ob Ernährung heilen kann?... Warum nicht, denn sie kann ja auch krank machen. Sicher trifft das nicht auf alle Erkrankungen, aber auch bei Krebs kann sie sicher, sofern es möglich für den Einzelnen ist, viel bewirken und einen positiven Einfluss haben. Genauso wie sie Einfluss hat bei Pilzinfektionen und Magen-/Darmerkrankungen, selbst Rheuma oder Arthrose kann man positiv beeinflussen mit basenüberschüssiger Ernährung.

Seit 1 Jahr ca beschäftige ich mich jetzt mit Ernährung. Vorher nicht und hab jahrelang geraucht, Alkohol getrunken öfter und alles mögliche gefuttert, hauptsach billig und schnell...und das war der größte Fehler meines Lebens. Nachdem ich dann irgendwann nichts mehr vertragen habe, habe ich erst dann umgedacht. Mittlerweile esse ich weitgehend frische Produkte, alles selbst kochen mit Obst und Gemüse (was da halt geht), esse täglich fast Naturjoghurt und Chiasamen sowie gesunde Öle, rauche seit 3 Jahren nicht mehr und trinke kein Alkohol. Verzichte überwiegend auf Gluten, Weizen und Zucker und vertrage auch mehr Ballaststoffe wieder, was früher gar nicht ging. 1x im Monat gibt es trotzdem Pizza oder im Urlaub auch mal Fastfood oder bei Feiern auch mal Alkohol in Maßen. Auch Smoothies oder Drinks mit Gersten-/Weizen-/Dinkelgras, Haferflocken etc. sind ein super Sache für Darmgeplagte mit Verdauungsproblemen um die Ballaststoffe daraus besser zu vertragen. Somit bekommt man geballte Nährstoffe und sind besser verträglich, wenn man anfangs langsam dosiert und steigert.

Habe keine chronische Verstopfung mehr, was ich vorher Jahrzehnte hatte und mein Hautbild hat sich auch verbessert. Da ich auch auf Kosmetika verzichte und Chemieprodukte so gut wie es geht meide und ich alles selbst herstelle auf Kokosölbasis, denke ich dass das zusammen schon viel ausmacht, auch das ich keine Medikamente wie Psychopharmaka mehr nehme. Mein Asthma und Neurodermitis ist auch erloschen zur Zeit. Ich hab zwar trotzdem noch Nährstoffmängel und geug Probleme, aber es wäre sicherlich schlimmer, wenn ich mein Leben nicht umgestellt hätte.

Ich denke man muss das ganzheitlich sehen und nicht nur allein die Ernährung. Umwelt, Stress, Medikamente etc. machen genauso viel aus.

So das war mal mein Senf und Erfahrung dazu. ;)

Lieben Grüße

Angel
Liebe Grüsse eure Angel

KarstenF
Beiträge: 1
Registriert: 5. Februar 2017, 21:28

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von KarstenF » 5. Februar 2017, 22:01

Kann da Angel nur zustimmen.
Ich denke sogar, dass Ernährung mit einer der größten Faktoren ist wie es uns gesundheitlich geht.
Immerhin halten uns die Nahrungsmittel die wir zu uns nehmen ja auch am leben oder halt auch nicht.

Ich habe vor zwei Monaten meine Ernährung auch mal umgestellt!
Weil ich ähnlich wie Angel auch viel getrunken und geraucht habe wurde dies nun auch komplett minimiert.
Versuche nur noch 1-2 x im Monat zu trinken und meide Situation die mich evtl. verleiten würden.
Hauptsächlich habe ich mein Leben und Ernährung umgestellt weil ich meine Spermienqualität verbessern verbessern möchte.

Leider war der letzte Test nicht so gut oder zum Glück? Weiß ich nicht denn in der zwishen Zeit ist die Frau abgehauen zu einem anderen :D

Mauritzionis
Beiträge: 1
Registriert: 13. März 2017, 18:25

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von Mauritzionis » 13. März 2017, 18:29

Ich bin auch schon seit langer Zeit, dass eine gesunde und ausgewogene Ernährung uns in vielerlei Hinsicht positiv stimmt. Aber auch Nahrungsergänzungen können nachhelfen. Im Winter haben z.B. die meisten einen Vitamin D3 Mangel, da dieses Vitamin über das Sonnenlicht produziert wird. Weizengras trinke ich z.B. auch regelmäßig, da es wirklich unglaublich viele Vitamine mit sich bringt. Musst einfach mal Weizengras googlen. Da fällt einem fast die Kinnlade herunter :D Ansonsten sollte man einfach zusehen, dass man sich Vitaminreich ernährt. Obst und Gemüse sind hier natürlich der Anfang. Wer nicht so viel Obst und Gemüse essen kann, der kann dieses auch mit einem Stabmixer prürieren und zu einem Shake verarbeiten. Allein solch ein Shake am frühen Morgen gibt einem schon eine Menge Energie für den Tag!

rkvi
Beiträge: 1
Registriert: 6. April 2017, 08:15

Re: Kann Ernaehrung heilen?

Beitrag von rkvi » 6. April 2017, 10:03

..hat jemand Erfahrung in Bezug auf Ernährung nach Pankreas-Operation. Ich experimentiere seit Monaten (OP im August 2016), werde aber den Durchfall nicht los. Kleine Verbesserungen ja, aber …..
Oder, hat jemand Erfahrung in welchem Zeitraum nach der OP mit einer "Normalisierung zu rechnen ist ?

Ernährungsumstellung und Geduld höre ich ständig !? Aber was soll denn umgestellt werden ? Wie gesagt, ich habe alles (?) probiert: Vegan, keine Milchprodukte… ggf. nur vom Schaf, keine Gluten, keine Schalentiere, Gemüse etc. ….mein Verdauungssystem zeigt sich weitestgehend unbeeindruckt . Im Notfall d.h. wenn ich außer Haus muss, z.B. zum Arzt, nehme ich Imodium, das rettet mich für ein paar Stunden. Das ist natürlich kein Dauerzustand.
Als Konsequenz ist natürlich eine Gewichtszunahme und damit Kräftigung schwierig. Zusätzlich leide ich unter der mangelnden Lebensqualität… wenn ständig mit spontanem Durchfall gerechnet werden muss. "Wo ist die nächste Toilette "??

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste