Bauchverwachsungen

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Antworten
Michael38
Beiträge: 3
Registriert: 21. September 2022, 11:23

Bauchverwachsungen

Beitrag von Michael38 » 21. September 2022, 12:38

Hallo miteinander
Ich bin seit 1 Jahr stiller Mitleser hier.
Ich habe seit 2 Jahre eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung.Nun liege ich zum 2 mal im Krankenhaus mit einem Illeus ausgelöst durch Verwachsungen.
Hat von euch auch einer mit dieser Problematik der Bauchspeicheldrüse zu tun.
Liebe Grüße
Micha

ginibambini1008
Beiträge: 51
Registriert: 18. Mai 2021, 20:11

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von ginibambini1008 » 22. September 2022, 13:30

Hallo,
Ich bin zwar kein Chirurg, aber Verwachsungen entstehen doch eigentlich nur durch Vernarbungen 🤔 ich wüsste nicht wie eine chronische Bauchspeicheldrüsenentzündung zu einer Verwachsung führen sollte.
Was sagen den die Ärzte?

DOKASCH
Beiträge: 261
Registriert: 18. Mai 2017, 20:26

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von DOKASCH » 22. September 2022, 13:53

Hallo Michael38,
Ich kann nur dazu beitragen dass ich 2017 eine nekrotiesierende Pankreatitis hatte und durch die nekrosen bilden sich "Giftstoffe " und dadurch hatte ich eine beginnende Darmlähmung die sie aber zum glück schnell in Griff bekamen. Seither keine Probleme.
Dorothea

Kerstin2015
Beiträge: 150
Registriert: 23. August 2019, 08:43

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von Kerstin2015 » 22. September 2022, 13:58

Hi,ja diese Gedanken hatte ich auch.Bei mir Vermutet man auch Verwachsungen(nach Whipple OP) allerdings würde ein Arzt die auf mrt oder Ct nicht sehen können,laut Ärztin. Erst beim Aufschneiden.....die könnte man dann wohl entfernen ,aber es würden sich durch diese Op gerne auch neue bilden....
Alles nicht toll
Grüße Petra

Michael38
Beiträge: 3
Registriert: 21. September 2022, 11:23

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von Michael38 » 22. September 2022, 14:31

Danke für eure Antworten
Mir sagte man da ich vorher keine Operationen hatte ,haben sich die Verwachsungen durch die dauernde Entzündung entwickelt

ginibambini1008
Beiträge: 51
Registriert: 18. Mai 2021, 20:11

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von ginibambini1008 » 22. September 2022, 18:05

Okay klingt theoretisch plausibel, durch das ständig entzündete Gewebe bildet sich "wildes Fleisch" um es einfacher zu erklären. Leider kenne ich keinen Fall und auch persönlich niemanden der das hatte. Im Endeffekt wird wahrscheinlich nur eine OP helfen, ein darmverschluss kann schließlich lebensgefährlich sein, und ich würde dir dringend raten, lieber früher als später.

Alles Gute für dich und starke Nerven - die brauchen wir alle.

Liebe Grüße 😊

thphilipp
Beiträge: 1307
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von thphilipp » 23. September 2022, 11:56

Allerdings muss für diese These auch eine enorme Entzündung vorhanden sein, um neues Gewebe zu bilden.

Michael38
Beiträge: 3
Registriert: 21. September 2022, 11:23

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von Michael38 » 23. September 2022, 12:17

Hallo
Eine akute Pankreatitis hatte ich nie ,zumindestens nicht gemerkt

ginibambini1008
Beiträge: 51
Registriert: 18. Mai 2021, 20:11

Re: Bauchverwachsungen

Beitrag von ginibambini1008 » 23. September 2022, 12:31

thphilipp hat geschrieben:
23. September 2022, 11:56
Allerdings muss für diese These auch eine enorme Entzündung vorhanden sein, um neues Gewebe zu bilden.
Stimmt auch wieder, ... 😅 dann weiß ich es auch nicht.

Antworten