Pankreatitis. Fragen zur Situation und Befund.

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
RHG
Beiträge: 10
Registriert: 14. Juni 2017, 07:58

Re: Pankreatitis. Fragen zur Situation und Befund.

Beitrag von RHG » 17. Juni 2017, 11:42

Sagt mal Leute, ich esse öfter und wenig. Achte sehr drauf. Wie lange in etwa wird es ohne Rückschlag dauern bis die akute Entzündung weg ist und wie lange danach muss ich erstmal weiter vorsichtig sein? Ich kann doch sicher wieder mal nen Bürger oder Pizza essen ab und an.. irgendwann.

Mein Arzt sagte, dass wenn alles ohne Beschwerden und mit guten Blutwerten ist müsste ich noch so 6-12 Monate weiter bei der Ernährung bleiben bevor ich mal wieder etwas fettes essen könne. Alkohol für immer raus.

veritas
Beiträge: 165
Registriert: 29. Juli 2016, 09:58

Re: Pankreatitis. Fragen zur Situation und Befund.

Beitrag von veritas » 17. Juni 2017, 18:43

Dein Arzt hat vollkommen recht mit der Zeitangabe - etwa ein Jahr lang solltest du wirklich aufpassen und den Alkohol ab sofort ganz weglassen.

Mit den Ausnahmen ist es so eine Sache: Man neigt dazu zu denken "oh ich mach hier nur mal eine Ausnahme" und da man sich trotz der Ausnahme trotzdem gut fühlt, kommen mehr und mehr Ausnahmen dazu bis man sich plötzlich wieder so ernährt wie früher und bamm! kann die nächste Entzündung kommen.
Ich würde da wirklich sobald du für einige Wochen schmerzfrei bist ganz wenige Lebensmittel aussuchen ohne die du echt nicht leben kannst und dich dann vorsichtig rantasten. Ich esse zum Beispiel auch total gerne Pizza und mach da auch gerne mal eine Ausnahme so ca. alle zwei Monate, wenns mir gut geht. Aber nach einer Entzündung esse ich erst einmal ein Stück (nach ein paar schmerzfreien Wochen) und schaue wie das funktioniert. Dann zwei Monate später mal eine halbe, dann wieder etwa zwei Monate später esse ich schonmal eine ganze.

Würde ich das aber mit allen Lebensmitteln machen, die ich eigentlich nicht essen sollte, würde ich schnell wieder im Krankenhaus landen. Die meisten Sachen, die ich nicht vertrage habe ich tatsächlich seit meiner Kindheit nicht mehr gegessen, die sinds mir einfach nicht wert, dass ich das Risiko eingehe.

RHG
Beiträge: 10
Registriert: 14. Juni 2017, 07:58

Re: Pankreatitis. Fragen zur Situation und Befund.

Beitrag von RHG » 29. Juni 2017, 11:41

Lipasewert 30
C reaktivier P 1,7
A Amylase 48

Heute die Werte von Dienstag bekommen.
Sieht soweit gut aus. Gott sei dank!!!

Jetzt weiter Schonkost und sehen wie es sich entwickelt. Drauf vertrauen und Glauben, dass es gut bleibt und besser wird!
Fühle mich gut und bin beschwerdefrei!! Gott sei dank.

Danke allen für die Hilfe und jedem gute Besserung :)

Antworten