Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Antworten
Benutzeravatar
Anne.OE
Beiträge: 65
Registriert: 17. Juni 2013, 14:02

Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von Anne.OE » 25. April 2018, 17:29

ich versuche, mich kurz zu fassen:
2013 totale Pankreatektomie; d.h. die Milz wurde auch entfernt; auf grund dessen wurde ich drei-fach geimpft und es hieß, nach ca. 5 Jahren müssen diese Impfungen wiederholt werden.
1.Hib (Haemophilus influenzae b)
2. Meningokokken
3. Pneumokokken
Mittlerweile sind ca. 5 Jahre vergangen.... die Impfungen wären also jetzt wieder fällig.
Und genau damit habe ich jetzt ein Problem. Von ärztlicher Seite sagte man mir, daß diese 3 Impfungen völlig unnötig sind, lediglich eine-einzige davon würde reichen denn es wären eh alles die gleichen.... und: man will unbedingt diese Impfung mit der Grippe-Impfung verbinden!!!!
Vielleicht habe ich Glück und mein Anliegen liest hier ein Arzt der mir diesbezüglich genau sagen kann, welche Impfungen denn nun wirklich gemacht werden müssen.
Ich bedanke mich im voraus für eine Antwort.
Herzlichst Anne.OE

giesel67
Beiträge: 7
Registriert: 11. April 2014, 10:23

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von giesel67 » 26. April 2018, 22:14

Hallo Anne,

ich bin zwar kein Arzt, aber ich hatte im November 2012 eine Linksresektion mit Milzentfernung nach der Diagnose Pankreaskarzinom im BSD-Schwanz. Da mir mein Arzt sagte, dass ich nur noch ein halbe Jahr hätte, habe ich natürlich beim Thema Impfen nicht zugehört. Ich habe aber einen Notfallpass "Asplenie" (fehlende Milz) bekommen und dort stehen alle Impfempfehlungen drin.
Oder du gehst auf die Seite https://asplenie-net.org dort bekommst du auch die fehlenden Infos.
Gruß Kathrin

Benutzeravatar
Anne.OE
Beiträge: 65
Registriert: 17. Juni 2013, 14:02

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von Anne.OE » 27. April 2018, 16:55

hallo Kathrin;
vielen Dank für deine Info.
Ein "Impfbuch" habe ich damals nach der OP bekommen..... aber als ich dieses Impfbuch jetzt meinem Hausarzt vor legte und um diese Wiederholungs-Impfungen bat, meinte er: "NÖ, NICHT NÖTIG, eine einzige Nachsorge-Impfung reicht vollkommen!" Und außerdem wäre für mich die Grippe-Impfung sehr wichtig, die er mir sofort(!!) geben wollte. *kopfschüttel
Ich lehnte erstmal alles ab und bin jetzt dabei, mich anderweitig schlau zu machen.
Liebe Kathrin, nochmals vielen Dank für deine Info.
herzlichst
Anne.OE

giesel67
Beiträge: 7
Registriert: 11. April 2014, 10:23

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von giesel67 » 27. April 2018, 20:22

Hallo Anne,

nichts zu Danken. Meinst du einen Impfausweis?
Dieser Notfallpass, den ich meine, kannst du hier anfordern. https://asplenie-net.org/notfallpass/
Dein Arzt wird auch den Impfstoff nicht in der Praxis haben. Meiner hat mir dann ein Rezept ausgestellt und ich habe
den Impfstoff geholt und mein Hausarzt hat mich dann geimpft. (Krankenkasse bezahlt auch die Impfung)
Was sagt dein Onkologe?

Gruß Kathrin

Benutzeravatar
Anne.OE
Beiträge: 65
Registriert: 17. Juni 2013, 14:02

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von Anne.OE » 28. April 2018, 18:16

hallo Kathrin;
.......du schreibst: Meiner hat mir dann ein Rezept ausgestellt und ich habe
den Impfstoff geholt und mein Hausarzt hat mich dann geimpft.

also: ein Rezept habe ich natürlich bereits, allerdings nur für zwei Impfungen, nicht für drei, wie in meinem Impfausweis eingetragen u. zur Nachsorge-Impfung angegeben wurde. Und genau diese Tatsache (nämlich jetzt plötzlich nur 2 Impfungen) verwirrt mich ein wenig; von daher meine Frage was denn nun explizit geimpft werden muß.
Kathrin, wieviele Nachsorge-Impfungen hast du denn bekommen?? Zwei, drei??? Und wie ist der Name dieser Impfungen (muß ja dann in deinem Impfbuch vermerkt worden sein).
**ich wünsche dir ein schönes sonniges Wochenende**
bis dahin
herzlichst Anne.OE

Benutzeravatar
Anne.OE
Beiträge: 65
Registriert: 17. Juni 2013, 14:02

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von Anne.OE » 2. Mai 2018, 19:12

Mitglieder insgesamt: 5465
davon haben 224 Personen meine Frage gelesen.
Letztendlich hat EINE(!) Person geantwortet allerdings wurde meine Frage auch hier nicht konkret beantwortet. *schade*
Demnach nehme ich an, daß ich hier die Einzige bin, die ohne Milz herum läuft.
Naja, wie dem auch sein...... bin maßlos enttäuscht von diesem Forum.
Anne.OE

giesel67
Beiträge: 7
Registriert: 11. April 2014, 10:23

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von giesel67 » 2. Mai 2018, 22:34

Hallo Anne,
konnte leider nicht eher antworten, da ich bis gestern in Tschechien unterwegs war.
Ich hatte drei Impfungen.
Die Grippeimpfungen habe ich nur im Zusammenhang mit den anderen Impfungen machen lassen.
Bin sonst nicht zur Grippeschutzimpfung gegangen.

LG Kathrin

Muggle
Beiträge: 224
Registriert: 24. November 2012, 17:58

Re: Hilfe..... welche Impfung nach Milzentfernung?

Beitrag von Muggle » 6. Juni 2018, 11:49

Jetzt mal ruhig Blut. Die Menschen hier sind größtenteils schwer krank und auch oft mit sich beschäftigt. Wenn die Frage schon einigermaßen beantwortet wurde, braucht es nicht noch 10 andere Leute, die dassselbe sagen. Auf Asplenie.net (das wurde dir schon verlinkt) findest du die wichtigen Informationen. Auf den Notfallausweis, den du immer bei dir haben solltest, bist du auch hingewiesen worden. Der hilft auch beim nächsten Problem, nämlich wenn dein Arzt da nicht sensibilisiert ist und du keine Notfallantibiose zuhause hast, brauchst du ggf. im Fall von Fieber jemanden, der dir Antibiotika verschreibt oder kannst in der Notaufnahme nicht noch 6 Stunden warten bis sich jemand der Sache annimmt. Im Fall einer relevanten Infektion hast du einen Zeitfaktor.

Deinem Arzt kannst du bezüglich der IMpfungen auch das hier vor die Nase halten
https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/Impfe ... FAQ01.html
Die Impfempfehlungen vom RKI sind maßgeblich für Ärzte und Krankenkassen. Da das Hausärzte machen können, kannst du dir die Impfungen prinzipiell bei jedem Hausarzt geben lassen.

Viele Ärzte kennen sich damit nicht gut aus, da muss man als Patient immer ein bisschen mithelfen. Muss meinen IMpfungen auch hinterher rennen.

Antworten