BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
Antworten
Dirk111
Beiträge: 2
Registriert: 30. Oktober 2018, 00:16

BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Dirk111 » 9. Januar 2019, 12:03

Hallo möchte mich vorstellen,


Mein Alter 48 Jahre

189cm klein und 85kg schwer oder leicht 🤗 obwohl ich noch vor ca. 6 Monaten noch 105kg gewogen habe!

Cronische BSD zur zeit ca. 5 Monate dauerschmerz 😭.

War zweimal letztes Jahr bei Prof. Dr. Schmidt im ST Josef Hospital stationär. Da man nicht genau auf dem MRT Bild sieht was raus muss, ob Kopf Schwanz oder ganze Pankreas muss ich warten!

Nehme zur Zeit Tilidin was aber nur bedingt hilft. Liege den ganzen Tag auf dem Sofa und fühle mich absolut kaputt. Da ich eine Allergie gegen Morphium habe muss ich mit Tilidin leben und das ist eine regelrechte Qual da Tilidin mir nur zu ca.65%hilft.

Kann mir jemand einen Rat geben welches Medikament ich noch nehmen könnte was aber nicht mit Morphium zusammen gesetzt ist?

Liebe Grüße und gute Besserung an alle von diesem Board!

Der
Dirk

Andi
Beiträge: 367
Registriert: 15. Februar 2011, 20:42

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Andi » 9. Januar 2019, 14:31

Hallo Dirk,
herzlich Willkommen hier im Forum.
Ich habe auch eine Chron. Pankreatitis, aber schon viele Jahre, bekomme Targin Retart Tabletten, sind gut verträglich und gegen Verstopfung ist auch was drin.
Was ist die Ursache deiner Beschwerden?
Ich verstehe deine Schmerzproblematik gut, kenne solche Phasen und immer froh, wenn es mal wieder etwas besser geht.
Versuche dir ein Wärmekissen auf den Bauch zu legen, bringt meist etwas Linderung.
Gute Besserung
Liebe Grüße Andi

Dirk111
Beiträge: 2
Registriert: 30. Oktober 2018, 00:16

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Dirk111 » 9. Januar 2019, 15:52

Hallo Andi,

Cronische BSD ist seit 1994 bekannt habe Nie Probleme ausser Durchfall gehabt und zwischen durch starke bauschnerzen aber es war nach einer Woche alles wieder gut.

Insulin muss ich seit ca. 13 Jahren
Spritzen, ist mir selber aufgefallen
weil ich auf einmal immer so schlapp war.

Meine Gallenblase war verstopft wo grade einmal 24 Jahre alt war.
War mega krass hin mit einem Hubschrauber ins Klinikum Münster gekommen.

Seit 6 Monaten habe ich durchgehend diese heftigen Schmerzen! Was ich nicht verstehe ist das es solange anhält es ist kein Tag vergangen wo ich einmal schmerzfrei war!

Bin ich der einzige oder ist es bei euch allen so?

Danke für deinen lieben Top werde es gleich ausprobieren 🤗

Liebe Grüße der

Dirk

Tomas von Hindenburg
Beiträge: 117
Registriert: 19. Oktober 2018, 09:37

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Tomas von Hindenburg » 9. Januar 2019, 16:46

Guten Tag Dirk111,

ich kann nicht groß weiterhelfen. Aber ich kann Dir zumindest eine Frage beantworten. Auch ich habe täglich stärkste Schmerzen. Und das unter hochdosierten Opiaten. Es ist einfach die Hölle. Hoffe auch, dass es irgendwann wieder etwas besser wird. Hoffe ja, glauben tue ich es allerdings nicht, da es im Erkrankungszeitraum kontinuierlich schlechter geht. Ich hoffe nur dass es nicht schlimmer wird. Und falls doch, wie schlimm kann es noch werden? Was liegt noch alles vor mir? Bin auch gerade mal um die 50. Ich möchte meine Kinder gerne aufwachsen sehen!

Viele Grüße
Tomas
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. — „Siegmund Freud“

Andi
Beiträge: 367
Registriert: 15. Februar 2011, 20:42

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Andi » 9. Januar 2019, 16:51

Meine Beschwerden haben auch 1994 begonnen, hatte einen Stein im Gallengang, hat man leider erst 1999 gesehen und entfernt mit ERCP, leider viel zu spät. Diabetes habe ich auch mittlerweile, muss aber noch ni spritzen. Die Schmerzproblematik wird leider ni besser, man ist sich unschlüssig wegen einer OP.
Welche Option der OP sieht man bei dir?
Bei mir wird gesprochen von totaler Entfernung des Pankreas oder aber den Pankreas zu spalten und eine Dünndarmschlinge darüber zu ziehen, damit das Sekret besser abläuft. Leider weis niemand ob die Schmerzen dann weg sind, bin deswegen erst mal zurückhaltend, obwohl die ständige Einnahme der Opiade mir Sorgen bereitet.
Die verstärkten Schmerzphasen gehen Tage, Wochen aber manchmal auch Monate, wobei ich mir ernsthafte Sorgen dann schon mache.
Bisher bin ich aus diesen Phasen immer wieder raus gekommen, aber es sind schon schwere Zeiten. Für diese Phasen habe ich zusätzliche Bedarfsmedikamente sonst ertrage ich das nicht. Mit der Ernährung muss ich dann immer noch mehr runterfahren.

Tomas von Hindenburg
Beiträge: 117
Registriert: 19. Oktober 2018, 09:37

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von Tomas von Hindenburg » 9. Januar 2019, 19:37

Guten Abend,

ja Andi, es ist ein schweres Kreuz, welches wir zu tragen haben, keine einfache Sache. Aber da Deine Geschichte seit 1994 geht, sehe ich Hoffnung, Hoffnung dass die Erkrankung uns nicht so schnell dahinrafft. Jeder hat seine eigene Geschichte zu erzählen und jedes Leid, jeder Erkrankungsverlauf ist anders aufgebaut. Unter starken Schmerzen zu leiden ist schon so ziemlich das mieseste was es auszuhalten gibt. Somit gehören wir hier schon im großen und ganzen zusammen. Schön dass man sich gegenseitig helfen kann!

Viele Grüße
Tomas von Hindenburg
Bevor Sie bei sich selbst eine schwere Depression oder Antriebsschwäche diagnostizieren, stellen Sie sicher, dass Sie nicht komplett von Arschlöchern umgeben sind. — „Siegmund Freud“

rolandos
Beiträge: 5
Registriert: 15. Januar 2019, 12:48
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von rolandos » 15. Januar 2019, 21:53

Hallo Thomas,

ich bin neu hier. Habe mich heute angemeldet. Werde mich aber noch vorstellen. Bekommst Du Deine Schmerzen nicht auf ein erträgliches Maß runter? Sind da keine ertragbaren Zeiten? Ich hab gelesen das nach einer bestimmten Zeit die Schmerzen wieder zurück gehen.

wasistes
Beiträge: 261
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: BSD Schmerzen seit ca 6 Monaten dauerhaft

Beitrag von wasistes » 16. Januar 2019, 13:01

Moin schaut euch mal die Manchester Studie an und ein paar Sachen die ich in dem Thread gepostet habe "Chronisch Fibrotisierende Pankreatitis - Sammlung an nützlichen Infos zur Behandlung". Prinzipiell sollte es möglich sein die Schmerzen bei einer chr. Pankreatitis durch Antioxidante etwas zu senken, so entlastet man sich auch von Opiaten und deren Dauergebrauch, die sicher auch kein leichtes für die Leber sind.
The wheel of pain will make you stronger

Antworten