Diffuse Schmerzcharakteristik

(Krebs, Entzündung, Operation, Nachsorge, Verdauung, Ernährung, Diabetes, Reha, Recht ...)

Hier haben Sie als Betroffene(r) und/oder ratsuchende(r) Besucher(in) dieser Plattform die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen oder Hilfestellung zu geben.
wasistes
Beiträge: 335
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von wasistes » 10. Januar 2019, 19:45

Hallo ihr Lieben,

wie Einige von euch wissen leide ich ja an einer beg. chronischen Pankreatitis. Einen akuten messbaren Schub hatte ich nie, allerdings Anfang letzten Jahres sehr starke Schmerzen. Für 1 1/2 Monate war ich dann Schmerzbefreit (Juni 2018).
Dann gings wieder los, Anfangs sehr dez. mit leichten Ziehen unter den rechten Rippenbogen.
Inzwischen sind die Schmerzen deutlich präsenter geworden aber auch vielfältiger, so dass ich mir nicht sicher bin ob sie durch die Drüse überhaupt noch erklärbar sind oder inzwischen eine andere Ursache vorliegen könnte.

Zu den Schmerzen:
Ich habe quasi Dauerschmerzen unter dem re. Rippenbogen über dem Bauchnabel, die sich häufig als Stechender Schmerz zeigen. Die Muskulatur scheint mir ringförmig, angespannt zu sein, allerdings nicht auf Höhe der Bauchspeicheldrüse sondern etwas darunter (überhalb des Bauchnabels). Manchmal empfinde ich eine Art Pulsierendes Zucken. unter oder auf dem Brustkorb Richtung Rücken was dann aber kurz anhält.
Weiterhin habe ich in letzter Zeit auch verstärkt insbesondere im Stehen eine Art Ziehen Stechen unter den Schulterblättern fast bis zum Nacken. Hinzugekommen sind auch Kopfschmerzen, die ich aber eher im Kiefer bemerke. Ich glaube diese sind sekundär eine Folge der ständigen Verspannungen/Schonhaltung im Bauch/Abdomenbereich.
Gelegentlich sind dann auch wieder diese sehr starken intensiv Stechenden Schmerzen da die ich eindeutig im Oberbauch-Bereich fühle.

Kommen euch diese Form der Schmerzen bekannt vor?

Ein weiteres Problem ist eine weiß belegte Zunge, ich putze mir regelmäßig die Zähne und trinke genug. Dennoch ist meine Zunge regelmäßig nach kurzer Zeit wieder weiß belegt. Eine Gastroenterologin meinte hierzu, es könnte was mit der fehlenden Produktion von Amylase zu tun haben im Speichel. Kennt ihr sowas und wie seit ihr es losgeworden?
The wheel of pain will make you stronger

phil1980
Beiträge: 47
Registriert: 12. Februar 2017, 14:01

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von phil1980 » 10. Januar 2019, 19:58

Diese Schmerzen die du beschreibst sind exakt die meinen. Meist kommt zu dem stechen im rechten Oberbauch noch ein übelkeitsgefühl dazu. Habe am 16.1. Endosono und am 21.1. Pankreassprechstunde...werde es ansprechen. Belegte Zunge habe ich auch oft. Ebenso landkartenzunge, und dauerhaft entzündetes Zahnfleisch.
Die Schmerzen um den Bauchnabel herum sind allerdings mit duspatal retard 200mg morgens und abends fast verschwunden.
Das stechen unter dem rechten rippenbogen leider nicht.

wasistes
Beiträge: 335
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von wasistes » 16. Januar 2019, 12:40

Heute war mein erster Termin in der Schmerztherapie.
An sich ganz gut, allerdings hatte ich den Eindruck das die Schmerztherapeutin meine die Schmerzen kämen eher nicht von der Drüse, da diese eher als sehr dumpf und drückend beschrieben werden und deutlich stärker. Weiter gehts dann nächsten Monat. Es wurde auch nochmal auf Gluten-Unverträglichkeiten getestet, da dies häufig im Rahmen einer gestörten Verdauungsleistung zu Stande käme.

Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass mir die tägliche Kombination aus Selen, Vitamin C, L Methionin, Kurkurma, Resveratrol, Omega 3 und Vitamin E langsam Wirkung zeigt. Die Schmerzen sind zur Zeit in einem fast erträglichen Masse gesunken.
The wheel of pain will make you stronger

Richie
Beiträge: 82
Registriert: 11. Oktober 2018, 08:51

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von Richie » 16. Januar 2019, 13:47

wasistes hat geschrieben:
16. Januar 2019, 12:40
Heute war mein erster Termin in der Schmerztherapie.
An sich ganz gut, allerdings hatte ich den Eindruck das die Schmerztherapeutin meine die Schmerzen kämen eher nicht von der Drüse, da diese eher als sehr dumpf und drückend beschrieben werden und deutlich stärker. Weiter gehts dann nächsten Monat. Es wurde auch nochmal auf Gluten-Unverträglichkeiten getestet, da dies häufig im Rahmen einer gestörten Verdauungsleistung zu Stande käme.

Gleichzeitig habe ich das Gefühl, dass mir die tägliche Kombination aus Selen, Vitamin C, L Methionin, Kurkurma, Resveratrol, Omega 3 und Vitamin E langsam Wirkung zeigt. Die Schmerzen sind zur Zeit in einem fast erträglichen Masse gesunken.
Freut mich für dich, dass es bei dir aufwärts geht!!! Du hast ja auch ne echt Menge in "Eigenregie" investiert...

Gerade aber die Schmerzbeschreibung finde ich manchmal sehr schwierig. Mal ist es eben eher dumpf oder drückend, mal sticht oder brennt es hingegen. Zudem gibt es durchaus, z.B. bestimmte Körperpositionen, die ich einnehmen kann, dass ich sogar (fast) schmerzfrei bin. Beim Sport ist es total unterschiedlich. Mal geht es mir währenddessen und danach echt gut, manchmal ist es komplett andersherum.

wasistes
Beiträge: 335
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von wasistes » 16. Januar 2019, 14:00

Deine Schmerzbeschreibung ist meiner übrigens nicht unähnlich!
Sind deine Schmerzen auch besser, wenn du dich im Sitzen nach vorne lehnst/beugst also mit den Armen über die Beine?
The wheel of pain will make you stronger

Richie
Beiträge: 82
Registriert: 11. Oktober 2018, 08:51

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von Richie » 16. Januar 2019, 14:03

Ja, absolut! Nach vorne beugen hilft mir praktisch schmerzfrei zu sein. Was ich aber praktisch immer habe sind Rückenschmerzen mittig...

Seit gestern bin ich auch bei Physiotherapeuten. Der meinte mein Becken sei schief und die 11. Rippe könnte nach vorne drücken, weil die wohl auch nicht so sitzt wie es sein sollte. Es ist ein Strohhalm, mehr nicht.

Was auch noch gestern im Arztbrief stand war Gastritis Typ C. Ich glaube aber nicht wirklich, dass da meine Problem herkommen. Insbesondere der Rückenschmerz...

wasistes
Beiträge: 335
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von wasistes » 16. Januar 2019, 14:08

Interessant, hab auch ne Beinlängendifferenz und trage eigentlich Einlagen, was ja auch zu nem leichten Schiefstand führt. Außerdem ne leichte Stufe in der Wirbelsäule.
Hast du noch andere Beschwerden (Kopfbereich oder Beine?). Hast du mal probiert den Psoas-Muskel zu dehnen?
Der Soll übrigens auch häufig bei int. Bauchproblemen mit Schmerzverursacher sein.
The wheel of pain will make you stronger

Richie
Beiträge: 82
Registriert: 11. Oktober 2018, 08:51

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von Richie » 16. Januar 2019, 14:11

wasistes hat geschrieben:
16. Januar 2019, 14:08
Interessant, hab auch ne Beinlängendifferenz und trage eigentlich Einlagen, was ja auch zu nem leichten Schiefstand führt. Außerdem ne leichte Stufe in der Wirbelsäule.
Hast du noch andere Beschwerden (Kopfbereich oder Beine?). Hast du mal probiert den Psoas-Muskel zu dehnen?
Der Soll übrigens auch häufig bei int. Bauchproblemen mit Schmerzverursacher sein.
Nein im Kopf und den Beinen ist alles i.O. ;-) Yeah!!!! ;-)

Ja, seit gestern dehne ich den nach Hinwies des Physios. Er meinte es sei ziemlich erbärmlich wie unbeweglich ich sei ;-) Ich hab mich eigentlich immer für sehr sportlich gehalten.

Sony
Beiträge: 79
Registriert: 9. April 2018, 08:24

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von Sony » 16. Januar 2019, 14:27

Da schalte ich mich auch kurz ein; melde mich dann nächste Woche ausführlicher nach dem MRCP. Ich habe auch ein Bein wenig länger als das andere und auch Einlagen (bzw. sollte sie tragen). Ansonsten exakt dieselben Symptome, v.a. auch diese mittigen Rückenschmerzen. Fast ungeheuer diese Ähnlichkeiten. :o Meine Physio wollte allerdings nix von einem Schiefstand oder sonst was wissen.

Allerdings glaube ich auch, insb. im Hinblick auf gelben Matschstuhl und Elastase, dass das Ganze halt schon von der Drüse kommt.

wasistes
Beiträge: 335
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: Diffuse Schmerzcharakteristik

Beitrag von wasistes » 16. Januar 2019, 14:38

Moin Sony,
hast du mal ne Weile das Kreon abgesetzt um zu schauen was mit der Stuhlkonsistenz/Farbe passiert? Rein interessenshalber ;)
The wheel of pain will make you stronger

Antworten