IPMN

(zystische Pankreastumore und neuroendokrine Tumore des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse)

Mit diesem Diskussionsforum, das wir hier als weitere Säule des AdP- Forums zur Verfügung stellen, geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich über Seltene Tumore an der Bauchspeicheldrüse untereinander und/oder im Bedarfsfall auch mit Herrn Prof. Dr. Marco Siech (marco.siech@ostalb-klinikum.de) bzw. Herrn Prof. Dr. Rainer Klapdor (Prof.Klapdor@t-online.de) auszutauschen. Beiträge, die keinen Bezug zu dieser besonderen Thematik haben, müssen wir leider ohne weitere Ankündigung entfernen bzw. verschieben.
absshiva
Beiträge: 110
Registriert: 17. Mai 2013, 08:47

Re: IPMN

Beitrag von absshiva » 13. Juni 2017, 16:29

Ich habe ja noch die linke Hälfte :) und es funktioniert wunderbar, weder Diabetes noch Gewichtsabnehem (leider eher das Gegenteil)

Sanne23
Beiträge: 56
Registriert: 16. Januar 2017, 11:45
Wohnort: Braunschweig

Re: IPMN

Beitrag von Sanne23 » 13. Juni 2017, 19:17

Sorry - geht mir grad im Kopf herum -?Hattest du denn durch die BSD Op den Bauchbruch ? Und wo hast du ihn denn richten lassen ? Möchte meinen Bruch im israelitischen KH ( Hamburg ) richten lassen . Ist aber auch wirklich nicht einfach wirklichbdas richtige zu entscheiden .

Benutzeravatar
Lutz Otto
Beiträge: 571
Registriert: 8. März 2008, 14:27
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: IPMN

Beitrag von Lutz Otto » 14. Juni 2017, 07:12

Hallo Ceberus,

bei einer Total-Pankreatektomie ohne Enzyme, geht sehr wohl.

Wir haben einige Operierte in unseren Kreisen, welche keine Enzyme benötigen. Bei totaler Entfernung.

Eine Erklärung auf dass WARUM, gibt es derzeit noch nicht.
Ein herzlichen Gruß aus Magdeburg

Lutz Otto


KRANKHEITSVERLAUF
-----------------------------------------------------

http://www.bauchspeicheldrüseninfo.de

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: IPMN

Beitrag von Cerberus » 14. Juni 2017, 10:01

Was essen die denn? Also sicher kein großes Steak oder so, denn gerade Fleisch muß doch "zersetzt" werden. Das rutscht ja nicht zerkaut, aber ansonsten im Ganzen durch den Körper. Und womit soll das passieren, wenn keine Enzyme da sind?
Also mir ist das schleierhaft. Eigentlich ist es biologisch unmöglich..... sag' ich als blutiger Laie mal.

:?:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Jarl
Beiträge: 82
Registriert: 17. Januar 2017, 19:18

Re: IPMN

Beitrag von Jarl » 14. Juni 2017, 10:10

Cerberus hat geschrieben:Was essen die denn? Also sicher kein großes Steak oder so, denn gerade Fleisch muß doch "zersetzt" werden. Das rutscht ja nicht zerkaut, aber ansonsten im Ganzen durch den Körper. Und womit soll das passieren, wenn keine Enzyme da sind?
Also mir ist das schleierhaft. Eigentlich ist es biologisch unmöglich..... sag' ich als blutiger Laie mal.

:?:
Soweit ich weiß kann es passieren, dass verschiedene andere Körperregionen bzw. Organe die Enzymgabe übernehmen können. Sowas passiert natürlich nicht von heute auf morgen, aber es ist möglich.

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: IPMN

Beitrag von Cerberus » 14. Juni 2017, 10:22

Danke. :)

Zusätzlich, so vermute ich mal, wird bestimmt ein gewisser "Speiseplan" eingehalten, der nicht viel tierisches Fett enthält. Denn das erfordert bei mir die Einnahme von mehr Kreon als z.B. bei Obst oder Gebäck.

Dabei habe ich tierische Fette schon auf's Minimum reduziert. Und wenn, gibt es statt Schwein oft Geflügel oder wenigstens mageres Rind.
Zuletzt geändert von Cerberus am 14. Juni 2017, 10:24, insgesamt 1-mal geändert.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 535
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: IPMN

Beitrag von angel29280 » 14. Juni 2017, 10:24

:hallo:

Es ist wirklich interessant das Thema, dass es anscheinend auch ohne Enzyme möglich ist. Vielleicht übernimmt diese Aufgabe die Leber irgendwann bei Totaltektomie der BSD. Die Leber tut ja auch andere Enzyme herstellen. Nur bleibt die Frage, warum es nur bei einigen Patienten funktioniert, ist ja im Fall von Diabetes genauso, einige Patienten kriegen Diabetes und andere nicht nach Pankreaserkrankungen, obwohl ja da wichtiger ist , ob Schwanz oder Kopf massgeblich beteiligt ist. Bei einer Totaltektomie ist wohl wirklich Jeder dann Diabetiker, wenn er nicht grad die Inselzellen erfolgreich verpflanzt bekommen hat vorher?
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: IPMN

Beitrag von Cerberus » 14. Juni 2017, 10:28

...einige Patienten kriegen Diabetes und andere nicht nach Pankreaserkrankungen.
Kommt eben darauf an, ob die (insulinproduzierenden) Betazellen der BSD noch da sind und funktionieren.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

nathalie
Beiträge: 26
Registriert: 12. September 2013, 13:51

Re: IPMN

Beitrag von nathalie » 18. Juni 2017, 15:37

Was Otto Lutz hier sagt, dass es Operierte gibt die trotz Totalresektion ohne Enzyme leben können und dass das nicht erforscht ist warum- halte ich für eine ganz ganz wichtige Information. Das ist eine Information die ganz viel Kraft und Zuversicht gibt, über die Selbstheilungskräfte in uns! Danke

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: IPMN

Beitrag von Cerberus » 18. Juni 2017, 18:17

nathalie hat geschrieben:
18. Juni 2017, 15:37
Was Otto Lutz hier sagt, dass es Operierte gibt die trotz Totalresektion ohne Enzyme leben können und dass das nicht erforscht ist warum- halte ich für eine ganz ganz wichtige Information. Das ist eine Information die ganz viel Kraft und Zuversicht gibt, über die Selbstheilungskräfte in uns! Danke
Jepp!

Das habe ich praktisch auch aufgesogen. Irgenwann weiter ohne Enzyme......... das wär's doch.

:!:

.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Antworten