IPMN

(zystische Pankreastumore und neuroendokrine Tumore des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse)

Mit diesem Diskussionsforum, das wir hier als weitere Säule des AdP- Forums zur Verfügung stellen, geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich über Seltene Tumore an der Bauchspeicheldrüse untereinander und/oder im Bedarfsfall auch mit Herrn Prof. Dr. Marco Siech (marco.siech@ostalb-klinikum.de) bzw. Herrn Prof. Dr. Rainer Klapdor (Prof.Klapdor@t-online.de) auszutauschen. Beiträge, die keinen Bezug zu dieser besonderen Thematik haben, müssen wir leider ohne weitere Ankündigung entfernen bzw. verschieben.
Benutzeravatar
Lutz Otto
Beiträge: 568
Registriert: 8. März 2008, 14:27
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: IPMN

Beitrag von Lutz Otto » 29. Juni 2017, 18:02

Ja es ist nicht so richtig zu beantworten, aber ich staune immer wieder, wenn ich mit AdP-lern unterwegs bin, ich meine Enzyme in hoher Dosis zu mir nehme und dann neben mir jemand sitzt, eine normale Kost verzehrt und dazu keinerlei Enzyme zu sich nehmen muss. Früher gab es Handverlesen diese "Exoten", heutzutage trifft man schon einige. Die Rede ist von Enzymen im Speichel und evtl. im Darm. Ich denke auch dafür werden Forschungen/ Studien irgend wann auf dem Weg gebracht. Das bestätigt mir aber zu 100 % wirklich jeder Pankreas-Operierte völlig individuell ist. Das sieht man schon oft an den Beschwerden, später dann im Genesungsverlauf.

Allen eine schöne, beschwerdefreie Zeit und herzliche Grüße

Lutz Otto

Antworten