News: IPMN offenbar sogar kleiner geworden

(zystische Pankreastumore und neuroendokrine Tumore des Magen-Darm-Traktes und der Bauchspeicheldrüse)

Mit diesem Diskussionsforum, das wir hier als weitere Säule des AdP- Forums zur Verfügung stellen, geben wir Ihnen die Gelegenheit, sich über Seltene Tumore an der Bauchspeicheldrüse untereinander und/oder im Bedarfsfall auch mit Herrn Prof. Dr. Marco Siech (marco.siech@ostalb-klinikum.de) bzw. Herrn Prof. Dr. Rainer Klapdor (Prof.Klapdor@t-online.de) auszutauschen. Beiträge, die keinen Bezug zu dieser besonderen Thematik haben, müssen wir leider ohne weitere Ankündigung entfernen bzw. verschieben.
Antworten
nathalie
Beiträge: 50
Registriert: 12. September 2013, 14:51

News: IPMN offenbar sogar kleiner geworden

Beitrag von nathalie » 7. Dezember 2018, 13:32

Laut heutigem Kontroll-MRt ist mein Seitengang IPMN in den fünf Jahren seit der letzten Kontrolle nicht nur nicht gewachsen, sondern sogar anscheinend kleiner geworden! Damals sechs mm, heute gemessen: 4 mm. Und ein zweites Gewächs im Hauptgang Schwanz, damals vor fünf Jahren ein mm gross, war heute gar nicht mehr sichtbar.
Ich habe noch nie gehört, dass Ipmn von selbst schrumpft. Der Arzt damals sagte mir auch, dass Ipmn nicht verschwindet.
Wohl denke ich, variiert die Grösse auch nach Tagesverfassung und Bildwinkel.. Auf jeden Fall bin ich erfreut und beruhigt, dass es nicht grösser geworden ist.

beim anderen, 1mm Gewächs, muss ich dazu sagen, dass da die Ärzte nicht explizit dazugeschrieben hatten Ipmn, sie hatten generell am Befund von Ipmn geschrieben u dann im Text nicht genauer erklärt ob nur das eine oser beide gemeint sind. wie ich später aus dem Forum erfuhr, werden Gewächse wohl erst ab über 1mm klassifiziert. also war das Gewächs im Hauptgang offenbar noch nicht klasdifizierbar mit ein mm und aus jetztiger Sicht wohl kein Ipmn, sonst wäre es ja nicht verschwunden. Umso besser. Jedenfalls ist das Seitengang Gewächs ganz sicher als Ipmn diagnostiziert und nun am Bild kleiner. Ich freue mich.

Vor allem, weil ich besonders in letzter Zeit ein weiteres Thema dazu habe: und zwar heftige Augenprobleme, die aber immer immer ! gleichzeitig mit Bauchkränpfen, starker Übelkeit und starken Herzkreiskaufproblemen begleitet sind, und auch mit der Ernährungsart zusammenhängen, meiner bisherigen und aktuellen Ansicht nach hängen da sicherlich Bauch und Augen zusammen...aber das kann ein eigener Thread sein. (Ärztliche Erstdiagnose war jedenfalls plötzliches Glaukom im Endstadium mit baldiger Eblindung beider Augen in paar Jahren wenn nicht operiert wird.)

wasistes
Beiträge: 174
Registriert: 7. Februar 2018, 13:06

Re: News: IPMN offenbar sogar kleiner geworden

Beitrag von wasistes » 7. Dezember 2018, 15:53

Freut mich sehr für dich das das IPMN rückläufig ist :daumenh:
Bezüglich der Augenproblematik, probier mal Omega 3 2000 Einheiten am Tag, Hyaluronsäure soll auch helfen.
Und ausreichend Trinken! Bei mir treten die Augenprobleme auf, sobald ich unter 2 Liter am Tag Flüssigkeit zu mir nehme.

Antworten