Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Unter dieser Rubrik erscheinen Threads (Themen) zu interessanten Informationsveranstaltungen im Bundesgebiet unseres Vereins und wichtige allgemeine Bekanntmachungen. Innerhalb eines jeden Threads können Fragen gestellt, aber auch Kommentare abgegeben und wenn Sie möchten Vereinbarungen zu Fahrgemeinschaften getroffen werden.
Antworten
Benutzeravatar
Foren-Begleiter
Moderator
Beiträge: 49
Registriert: 21. Januar 2012, 15:40
Kontaktdaten:

Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von Foren-Begleiter » 1. Juli 2016, 10:47

Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Liebe AdP Mitglieder, liebe Interessenten,

uns allen ist die seit über einjährige Mangelsituation bei der Versorgung mit Verdauungsenzymen in einigen Regionen Deutschlands in den Wirkstärken 40 000 bekannt. Primär geht es hierbei um das Enzym- Kreon® in der Wirkstärke 40 000. Zahlreiche Anfragen erreichten den AdP e.V., in denen die Betroffenen Ihre Verunsicherungen und auch Angst zum Ausdruck brachten, die wir im vollen Umfang teilen. Der Vorstand war intensiv bemüht, an dieser IST-Situation etwas im Interesse seiner Mitglieder und aller Bauchspeicheldrüsenerkrankten zu verändern. Trotz vielseitiger Bemühungen, gelang uns das nicht. Im Gegenteil, wir müssen nach unserer Kenntnis konstatieren, dass sich wahrscheinlich an den Versorgungsschwierigkeiten bei Kreon 40 000 vorläufig nichts ändern wird.

Welche Möglichkeiten haben Sie jetzt, um an diese lebensnotwendigen Verdauungsenzyme in einer hohen Wirkstärke zu gelangen?

Prüfen sie bitte, ob es für Sie Sinn macht, auf Kreon® 25 000 zu wechseln. Das heißt, für eine Kapsel 40 000 vielleicht 2 Kapseln 25 000 einzunehmen. Uns ist bekannt, dass Ihnen dadurch leider doppelte Rezeptgebühren entstehen. Um diese Vorgehensweise zu umgehen, kontaktieren Sie bitte Ihre Krankenkasse oder aber auch den Hersteller (siehe Packungsbeilage) und schildern Sie bitte dort die unbefriedigende Situation für Sie als Betroffene(r)

Alternativ dürfen wir Sie aber auch auf das Enzympräparat Pankreatan® in der Wirkstärke 36 000 hinweisen. Dabei ist anzumerken, dass uns dieses Präparat durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Bonn- auf unsere Anfrage hin-, als Alternative zu Kreon 40 000 bestätigt wurde. Allerdings müssen Sie als Patient selbst erfahren und entscheiden, ob Sie mit diesem Präparat einen Therapieerfolg erzielen.

Selbstverständlich stehen Ihnen aber auch noch die Enzymarten Pangrol®., Ozym®., Panzytrat®. etc. als Alternativ-Präparate zur Verfügung, wobei hier auch eine angespannte Versorgungssituation besteht. Das ist auf den Mangel von Kreon 40 000 zurück zu führen, weil dann auf die o.g. Präparate zurückgegriffen wird.

Für Patienten mit einer exokrinen Pankreasinsuffizienz, die aus ethischen oder religiösen Gründen die oben genannten Präparate ablehnen, bietet sich das Präparat Nortase ® an.

Bitte nehmen sie zur Kenntnis, dass diese Information völlig unverbindlich ist. Bitte besprechen Sie alle Details mit Ihrem Arzt. Zu Präparat-Informationen erkundigen Sie sich bitte direkt beim Hersteller oder fragen Sie auch bei Ihrem Apotheker

Ihr AdP e.V. Vorstand /
Bonn, Juli 2016

Muggle
Beiträge: 224
Registriert: 24. November 2012, 17:58

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von Muggle » 23. Juli 2016, 23:28

Kreon 25 000 steht aber leider auch nicht immer zur Verfügung. Ich habe immer mal wieder Schwierigkeiten, es zu bekommen, oft sind aber Kleinpackungen dann doch irgendwie ran zu kriegen.

M-R
Beiträge: 52
Registriert: 1. September 2015, 12:26

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von M-R » 4. August 2016, 00:16

Nortase, "ein pflanzliches Präparat" klingt nach Naturheilkunde. Das ist aber schlichtweg falsch! Nortase enthält Risolipase, die biotechnologisch aus Reispilzen gewonnen wird und einige Vorteile gegenüber Kreon (pulverisiertes Schweinpankreas) aufweist: Per se säurestabil, man braucht keinen Protonenpumpenhemmer, um die Magensäure zu neutralisieren. Auch spaltet es nicht nur Triglyceride, sondern alle Nahrungsfette, was bei anhaltenden Fettstühlen von Vorteil ist.

MhG
Ihr
MR

JKleeberg
Beiträge: 119
Registriert: 30. August 2008, 17:55

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von JKleeberg » 4. August 2016, 10:28

Guten Tag Dr. MR., ich möchte nur darauf verweisen, dass in unseren Informationen nichts von Naturheilkunde zu finden ist.
Danke für Ihre erweiterten Informationen.
MfG J. Kleeberg

M-R
Beiträge: 52
Registriert: 1. September 2015, 12:26

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von M-R » 4. August 2016, 11:30

Guten Tag Herr Kleeberg,

ich hatte ja auch nur geschrieben, daß "pflanzliches Präparat" nach Naturheilkunde klingt, nicht daß Sie ein naturheilkundliches Präparat empfohlen haben. Deshalb würde ich die Worte "pflanzliches Präparat" streichen, damit naturheilkundekritische Ärzte (was ich verstehen kann/könnte) Nortase bei entsprechender Indikation nicht verweigern.
MhG
Ihr
MR

JKleeberg
Beiträge: 119
Registriert: 30. August 2008, 17:55

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von JKleeberg » 4. August 2016, 15:50

Noch einmal Guten Tag Herr Dr.,
Ihren Hinweis werden wir berücksichtigen. Danke!

MfG J. Kleeberg

BigMama
Beiträge: 2
Registriert: 30. August 2016, 11:49

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von BigMama » 30. August 2016, 11:54

Muggle hat geschrieben:Kreon 25 000 steht aber leider auch nicht immer zur Verfügung. Ich habe immer mal wieder Schwierigkeiten, es zu bekommen, oft sind aber Kleinpackungen dann doch irgendwie ran zu kriegen.
Hallo also ich wohne in der Schweiz und für mich war es nie ein Problem Creon 25000 zu bekommen .

Wassitte
Beiträge: 2
Registriert: 18. Dezember 2018, 16:35

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von Wassitte » 31. Januar 2019, 16:47

Guten Tag Dr. MR., ich möchte nur darauf verweisen, dass in unseren Informationen nichts von Naturheilkunde zu finden ist.
Danke für Ihre erweiterten Informationen.

M-R
Beiträge: 52
Registriert: 1. September 2015, 12:26

Re: Informationen zur Versorgungsschwierigkeiten von Kreon 40 000 ®

Beitrag von M-R » 31. Januar 2019, 17:43

Guten Tag zurück,

ich hatte auf diesen Hinweis 2016 doch schon wie folgt geantwortet:

ich hatte ja auch nur geschrieben, daß "pflanzliches Präparat" nach Naturheilkunde klingt, nicht daß Sie ein naturheilkundliches Präparat empfohlen haben. Deshalb würde ich die Worte "pflanzliches Präparat" streichen, damit naturheilkundekritische Ärzte (was ich verstehen kann/könnte) Nortase bei entsprechender Indikation nicht verweigern.

Selbstverständlich hat Nortase seine Berechtigung bei Patienten, bei denen wegen Inaktivierung von Kreon etc.durch die Salzsäure des Magens dasselbe nicht richtig wirkt. Ich würde in diesem Fall sogar dazu raten, um nicht wegen der Säureempfindlichkeit des Kreon keinen Protonenpumpenhemmer einnehmen zu müssen. Im Übrigen nimmt, in den Fällen, um die es hier geht, die Säureproduktion des Magens mit zunehmendem glücklicherweise Alter ab. Ich selbst hatte anfangs (2015) ebenfalls einen Protonenpumpenhemmer verordnet bekommen. Nachdem sich Extrasystolen und schließlich ein berührungsempfindlicher Bruststrüsenkörper links entwickelten, habe ich den Protonenpumpenhemmer abgesetzt. Glücklicherweise hatte das keine Auswirkungen auf die Kreonwirkung.

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
MR

Antworten