Corona-Impfung bei div. Allergien??

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Antworten
Sterntaler
Beiträge: 117
Registriert: 23. August 2017, 09:39

Corona-Impfung bei div. Allergien??

Beitrag von Sterntaler » 25. März 2021, 11:31

Hallo, ich bin´s,
habe gehört, dass man bei Allergien/Intoleranzen vorsichtig sein soll, wenn man sich gegen Covid19 impfen lassen will. Wie ist Eure Meinung dazu? Habe Bedenken wegen meiner Histamin-Intoleranz. Deshalb darf ich mir ja auch kein Kontrastmittel spritzen lassen. Außerdem plage ich mich auch noch mit einer Medikamenten-Phobie herum. Das kann ja heiter werden, grüßt Euch

Sterntaler

sprotte
Beiträge: 51
Registriert: 1. September 2018, 13:55

Re: Corona-Impfung bei div. Allergien??

Beitrag von sprotte » 26. März 2021, 20:35

Hallo Sterntaler,
ich bin momentan als Impferin in einem Impfzentrum tätig, bei dem Arztgesprächen im Impfzentrum werden alle nach Allergien, Blutverdünnern etc. von den Ärzten befragt, es wird auch extra vermerkt. Eine 15-Minütige Beobachtungszeit ist bei jedem vorgesehen, bei Allergikern wird dieses auf 30 Minuten verlängert. Ich würde da auf die Ärzte und das Personal (Rettungssanitäter) vor Ort vertrauen und vllt. bei bestehenden Ängsten zu Hause eine Person des Vertrauens um sich haben wollen.
Liebe Grüße und alles Gute
Sprotte

Sterntaler
Beiträge: 117
Registriert: 23. August 2017, 09:39

Re: Corona-Impfung bei div. Allergien??

Beitrag von Sterntaler » 30. März 2021, 13:24

Danke für die Aufklärung, liebe Sprotte. Ich habe jetzt einen Impftermin (BionTech) für Mitte April bei meinem Hausarzt bekommen.

Andi
Beiträge: 663
Registriert: 15. Februar 2011, 20:42

Re: Corona-Impfung bei div. Allergien??

Beitrag von Andi » 2. April 2021, 21:44

Hallo,
ich glaube man weiß nie wie der Körper reagiert.
Außerdem ist der gesamte Impfstoff in dieser sehr kurzen Entwicklungszeit bezüglich der Nebenwirkungen schwer berechenbar.
Klar, jeder muss für sich selber wissen, welches Risiko größer ist, das an Corona zu erkranken oder eventuelle Nebenwirkungen in Kauf zu nehmen.
Ich selbst habe für mich entschieden erst mal abzuwarten.

Lg Andi

Antworten