Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Antworten
URM
Beiträge: 38
Registriert: 23. Mai 2015, 16:19

Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von URM » 27. Mai 2015, 19:45

Erstmal ein herzliches Hallo,

ich (54) hatte im Februar diesen Jahres eine erweiterte BSD-Linksresektion mit Gallenblasenresektion wegen einer IPMN im Hauptgang.
War Ende März für 3 Wochen zur Reha, welche wirklich sehr gut war.
Mache bis zu 3x in der Woche leichten Sport in einem Rehazentrum bei uns im Ort.
Bin seit Anfang Mai wieder im Büro, aber mit reduzierten Stunden weil ich nach langem sitzen Krämpfe bekomme.
Mittlerweile kann ich jetzt seit 2 Wochen fast alles wieder essen ohne Koliken zu bekommen, allerdings habe ich mit Absprache meines Arztes das Kreon abgesetzt, da ich keine Durchfälle sondern nur Verstopfungen hatte.
Meine Blutwerte sind bis jetzt (nächste Untersuchung 2.6.) ganz ok.
Habe aber nach wie vor heftige Blähungen, aber nicht mehr so übel riechend.

Kürzlich habe ich mit meinem Mann unseren Garten neu bepflanzt. Dabei habe ich mich wohl zu sehr überanstrengt und habe mir eine Vorstufe eines Narbenbruch zugezogen.
Mein Arzt sagte:
Sie müssen sich mehr schonen, sonst muß nochmal operiert werden.
Schock!!! Alles nur das nicht mehr.

Was mich allerdings total fertig macht ist, dass ich nach wenig Hausarbeit, z.B.: eine Etage (5 Zimmer) saugen, starke Schmerzen im Bauch und Rücken habe.
Mein Arzt sagt mir immer das selbe:
"DAS braucht alles seine Zeit, bis zu 2 Jahren kann es dauern. Es war eine sehr große OP!!!
Sie müssen Geduld haben, Sie müssen sich mehr schonen".

Wie ich diese Wort hasse!!!!!!!!!!!

War ich doch immer eine Powerfrau, die selten um Hilfe gefragt hat und fast alles selbst erledigte.

Frage:
Ist das eigentlich normal so? Ist man wirklich soo lange so eingeschränkt?

Christin
Beiträge: 94
Registriert: 18. September 2014, 19:29

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von Christin » 27. Mai 2015, 20:58

Hallo,

Ich hatte vor 11 Monaten eine Linksresektion. Ich stoße leider auch immer noch schneller an meine Grenzen als mir lieb ist. Ich bin nach gewissen Tätigkeiten im Haushalt oder Garten auch schnell erledigt. Ich merke das dann auch im Bauch. Lange Spaziergänge oder Fahrrad fahren mit meinen Hunden haben viel dazu beigetragen das es nach und nach besser wird. Trotzdem nervt es manchmal unglaublich einfach nicht das zu schaffen was man sonst locker gemacht hat. Ich lebe mittlerweile nach dem Schritt für Schritt ;) Prinzip. Jeder steckt so etwas anders weg. Ich lag mit so einer Dame zusammen in Heidelberg, die einer Whipple Op innerhalb von 7 Tagen topfit und ohne Beschwerden war. Ich übe mich in Geduld und sehe die Fortschritte der letzten Monate. Es wird sicherlich noch besser werden, allein die letzten zwei Monate waren ein großer Sprung.
Ich hoffe das auch bei dir die Zeit für dich arbeitet.

Lg.

URM
Beiträge: 38
Registriert: 23. Mai 2015, 16:19

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von URM » 27. Mai 2015, 21:27

Hallo Christin,
danke für deine Antwort.
11 Monate ist es schon bei dir her? und immer noch nicht fit!? Boh, ist ja echt ätzend.

Kann mich so garnicht damit abfinden.

Aber du hast Recht, Step for Step muß jetzt auch meine Diviese sein.

Ich bin nur froh, dass ich wieder meinen Job (stundenreduziert) nachgehen kann.
Meine Kollegen sind alle so unglaublich lieb und fürsorglich, dass mir schon manchmal die Tränchen kamen. Die, meine Familie und "vor allem" mein Mann, bauen mich immer wieder auf wenn ich mal wieder unten bin.

Bin nur froh, dass doch nicht so eine "Jammernudel" bin. Das es auch anderen so ergeht.

Wünsche dir weiterhin gute Besserung.

LG
URM

Superwischmop
Beiträge: 164
Registriert: 5. Januar 2015, 20:38
Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von Superwischmop » 28. Mai 2015, 08:28

Hallo :hallo:

In das Lied kann ich auch mit einstimmen.

Mein Op war November 2014. Fast das gleiche wie du (es ist nur noch der Pankreaskopf übrig d.h. 2/3 sind weg. Milz auch und die Gallenblase kam schon vor 4 Jahren raus. Auch ich bin ein Spring ins Feld und Sofasitzen ist bei mir höchststrafe.

Ich habe auch noch starke Leistungschwierigkeiten. Es geht mal so für 3-4 Stunden mit Pausen, dann ist aber auch echt schluß.

Nur zu warnung. Ich habe mich nicht so geschont wie notwendig und die Folge ist jetzt ein 10 cm Narbenbruch in dem der Magen hängt und ich werde am 9.6.15 nochmal zusammengeflickt.

Es kommt ein großen Netz in den Bauchraum und danach ist für 6 Monate jegliches heben verboten.

Mich regt das auch auf aber wir müssen wohl wirklich Gedult haben und nach vielen Gesprächen mit anderen ist nach der Op eh nie wieder wie vor der Op.

Gruß Susi
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von Cerberus » 28. Mai 2017, 18:04

Ich habe heute ein wenig Hausarbeit gemacht..... speziell Staub gesaugt..... da verabschiedet sich doch dieses Teil einfach! Aus, fertig, kein Mucks mehr.

Sowas kann ich zusätzlich gerade noch gebrauchen. :roll:

Also inzwischen war ich nachmittags außer Haus. Wie ich vorhin zurück komme, stöpsel ich den Stecker vom Staubsauger ein u. drücke auf den Schalter: Weiß der Geier wie, es läuft wieder!

:!:

Ja, wie denn das? Kennt sich einer aus? Zeitweise Überlastung wegen der Hitze, ist das möglich?

:?:

---------------------------------------------------------------------------------

.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Angela
Beiträge: 80
Registriert: 26. Oktober 2016, 12:39

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von Angela » 29. Mai 2017, 07:44

Wenn ich unseren Staubsauger zu lange benütze, geht der einfach wegen Überhitzung aus. Dann warte ich so ne halbe Stunde und alles ist wieder okay. Denke das war bei Dir auch so. Ist ja auch grad in der Umgebungsluft sehr warm.
Grüße
Angela

angel29280
Beiträge: 537
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von angel29280 » 29. Mai 2017, 11:33

:hallo:

Bei unseren alten Staubsauger war es auch so, dass er überhitzte bei zu langen Saugen oder im sommer. Er roch teils dann auch nach verbrannten Gummi leicht bis er irgendwann gar nicht mehr ging und er entsorgt werden musste. :roll:
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 08:04

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von Cerberus » 29. Mai 2017, 11:47

Danke Euch! :)

Tja, das ist wieder so eine psychische "Kiste". Also, wenn gesundheitliche Probleme da sind, dann verreckt auch noch die Technik. :mrgreen:



Und meist auch noch, wenn man ohnehin schon Ausgaben hat!

:evil:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 537
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Schmerzen nach nur wenig Hausarbeit

Beitrag von angel29280 » 29. Mai 2017, 12:32

Tja Cerberus...wenn's kommt, dann richtig. :mrgreen:
Liebe Grüsse eure Angel

Antworten