Pankreasinsuffizienz?

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Antworten
Franzi88
Beiträge: 9
Registriert: 11. Januar 2017, 17:20

Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von Franzi88 » 11. Januar 2017, 17:50

Hallo,
ich hab da ein Problem und vielleicht könnt ihr mir ja ein Tipp geben.
Folgendes:
Ich bin 28 Jahre alt, trinke keinen Alkohol und rauche auch nicht.
Seit ca. einem Jahr habe ich linke oberbauchbeschwerden die aber irgendwie ziemlich diffus sind, da es auch manchmal den linken unteren rippenbogen betrifft und auch der rücken ziemlich schmerzt. Da ich einen scheuernann und eine leichte skoliose habe dachte ich immer die schnerzen kommen daher. Es ist dann aber noch ein häufiges aufstoßen und Sodbrennen dazu gekommen.
Also zum Arzt der hat Blut und Stuhl getestet. Blut war i.o und Stuhl ergab ein leicht erhöhten calprotectin und ein leicht erniedrigten (117) elastasewert, daraufhin magenspiegelung und es kam eine gastritis raus, dann Behandlung mit säureblocker und das Sodbrennen und aufstoßen ist weg. Die andren schmerzen sind aber noch dageblieben, deswegen wieder stuhlprobe (also ein Vierteljahr später ) der elastasewert war da bei 32 und calprotectin war auch deutlich höher, da musste ich dann zur darmspieglung das war aber ohne befund. Der gastroenterologe meinte zwar das man da mal ein mrcp machen sollte hat mit aber, warum auch immer keine Überweisung gegeben das sollte mein Hausarzt machen. Der fand das natürlich komisch und hat mir auch keine gegeben, stattdessen sollte ich noch abwarten und jetzt wieder ca. ein Vierteljahr später wurde wieder alles kontrolliert und die Werte sind plötzlicj in Ordnung. Aber an meinen Beschwerden hat sich nichts geändert, ich hatte auch mal das pangrol weggelassen aber da waren die Beschwerden noch heftiger so das ich mir die gute Probe nicht erklären kann.
Kann das denn sein das so eine Insuffizienz plötzlich verschwindet? Ich hatte gehofft wenn mir gesagt wird das die werte i.o sind, das ich Kopf mäßig von ernsthaften Erkrankungen abkomme aber irgendwie bin ich trotzdem nicht beruhigt denn mehr als ein ultraschal von der bsd bzw. Oberbauch wurde nicht gemacht. Was haltet ihr davon?
Danke

thphilipp
Beiträge: 538
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von thphilipp » 12. Januar 2017, 14:00

Hallo,

ich würde die beiden Werte nochmals mindestens 2 mal direkt hintereinander testen lassen. Blutwerte sind hoffentlich bei den bisherigen Untersuchungen gemacht worden? Lipase, Amylase, Leberwerte etc.??

Franzi88
Beiträge: 9
Registriert: 11. Januar 2017, 17:20

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von Franzi88 » 13. Januar 2017, 11:35

Hallo,
also leberwerte sind alle ok, das andere wurde nicht getestet. Aber auf die Blutwerte verlasse ich mich erfahrungsgemäß eh nicht so.
Als die gastritis festgestellt wurde waren meine entzündungswerte top, und laut ultraschall und symptome hab ich auch eine chronische schilddrüsenunterfunktion aber die Blutwerte sind komischerweise auch i.o nur mein prolaktin ist ständig erhöht.
Ich weiß einfach nicht was ich machen soll.
Kann es denn sein das so eine Insuffizienz nur schubweise auftretet bzw. das trotz vorhandener Insuffizienz die werte auch mal wieder normal sein können ?
Danke

Franzi88
Beiträge: 9
Registriert: 11. Januar 2017, 17:20

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von Franzi88 » 13. Januar 2017, 11:40

... ich meine Schilddrüsenentzündung mit unterfunktion ;)

thphilipp
Beiträge: 538
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von thphilipp » 14. Januar 2017, 14:31

Klar kann es das. Bei meiner chronischen Pankreatitis sind zeitweise die Elastasewerte über 500 und dann mal wieder bei 200 oder drunter. Alles möglich. Die Blutwerte sind schon insgesamt sehr wichtig. Die Werte für Pankreas sollten jawohl auf jeden Fall vorliegen.

Franzi88
Beiträge: 9
Registriert: 11. Januar 2017, 17:20

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von Franzi88 » 14. Januar 2017, 17:28

Ich hab nochmal geschaut, es wurde nur lipasewert kontrolliert und halt leberwerte. Der lipasewert lag bei 0, 68 (Referenz 0, 22-1, 00).
Naja ich werd wohl nochmal auf eine bildgebung pochen, sonst denke ich immer das da doch was ist.
Danke

thphilipp
Beiträge: 538
Registriert: 2. November 2010, 07:17

Re: Pankreasinsuffizienz?

Beitrag von thphilipp » 18. Januar 2017, 14:18

Lieber einmal mehr als zu wenig. Ist sicherer und beruhigt!

Antworten