Was gibt es zu essen?

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Antworten
angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von angel29280 » 14. August 2017, 20:00

:hallo: Wuhu Cerberus (auch hier :mrgreen: ),

Das mit den Salatboxen kenne ich gar nicht. Gibt es die im Supermarkt oder beim Lieferservice? Ist bestimmt nicht gerade günstig. Kann man sich die einzelnen Sorten wohl selbst zusammenstellen und sind die mit oder ohne Dressing?

Sorry das ich so viel frage...aber hab wireich noch nie davon gehört oder im Markt gesehen...oder ich schau nicht danach. :denk:

Bei mir gab es heute übrigens mal wiEder pflanzlichen Milchreis mit Vanille und Erdbeeren.
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 09:04

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von Cerberus » 15. August 2017, 11:33

Och, die gibt es hier in der Stadt überall, in Läden, Supermärkten, bei lieferservices......... in verschiedenen Sorten.
Bei mir im nächsten Markt ist bestimmt ein großer Kühlschrank mit Glastüren nur von dem Zeug voll.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von angel29280 » 15. August 2017, 13:36

:hallo: Wuhu Cerberus,

Ach so...na dann muss ich mal gezielt danach schauen. Vielleicht bin ich auch schon x-mal dran vorbei gelaufen.

Mein Freund hat heute Feiertag und da ich unterwegs war, hat er für uns essen gekocht (zugegeben...kommt vielleicht 2x im Jahr vor...freute mich total) was ich nicht wusste. Burritos mit Chili Con Carne-Füllung und Käse überbacken. Echt lecker gewesen.. nur ich glaub, ich vertrage es nicht. :(
Liebe Grüsse eure Angel

angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von angel29280 » 22. August 2017, 14:11

:hallo: Wuhu,

bei mir gibt es seit gestern nur weiche Sachen wie Naturreis durch gekocht oder Milchreis vielleicht heute aus Reismilch. Hatte gestern Zahnziehtermin und ein offenes Loch jetzt quasi mit Ausschabung der Entzündungen und durch meine Amalgamsanierung die letzten Wochen bin ich eh noch geschlaucht. :roll:

Also relativ langweiliges Essen gerade.
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 09:04

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von Cerberus » 23. August 2017, 11:27

Hallo @Angel,

ich hatte erst einen Kontrolltermin beim Zahnarzt u. kurz danach fiel mir ein Stück Füllung (auch Amalgam) aus einem Weisheitszahn.
Also wieder in eine Praxis, war aber ohne Termin u. alles..... deswegen bin ich gleich bei der nächsten hier "um die Ecke" aufgeschlagen.
Und die, junge Ärztin, hat eigentlich nur die scharfe Kante, die ich mit der Zunge spürte, geschliffen. Dann meinte sie, wenn es später mal ziehen sollte, muß ich sofort kommen.
Als Laie dachte ich, daß die mindestens das kleine Loch auffüllt. (?) Die werden vielleicht auch immer mieser, nicht alle, aber mal so allgemein betrachtet.

:shock:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 09:04

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von Cerberus » 23. August 2017, 12:04

Apropos Essen:

Hab' mich in Unkosten gestürzt u. ein Stück echten Roquefort mitgebracht, der im Kühlschrank auf mich wartet. :mrgreen:
Von dem weiß ich, daß er mir verdauungstechnisch mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht bekommen wird. Aber er schmeckt halt sooo gut..... also mir.

:roll:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von angel29280 » 23. August 2017, 12:09

:hallo: Cerberus,

Zwecks Zahnärzte muss man aufpassen. Ich hatte ja gewechselt letztes Jahr und lange gebraucht eh ich eine gute Zahnärztin jetzt gefunden hab, die auf der ganzheitlichen Schiene arbeitet und sich auch mit Amalgamsanierung wirklich auskennt, d.h. mit allen Schutzvorkehrungen, die nötig sind. (meine war früher selbst von chronischer Quecksilbervergiftung betroffen durch Amalgam und das sind denke ich, die besten Ärzte, die selbst das Wissen in Selbsterfahrung haben)

P.S.: Roquefort hab ich noch nie gegessen, bin nicht wirklich der Käsetyp, nur überbacken mag ich Käse wie Edamer, Maasdamer oder Emmentaler oder auch mal Mozarella. Lass es dir schmecken! :daumenh:
Liebe Grüsse eure Angel

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 09:04

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von Cerberus » 23. August 2017, 12:21

Mein alter Zahnarzt ist Anfang des Jahres in den Ruhestand. Wir waren zusammen alt geworden! :mrgreen: :mrgreen:

Ich muß mich nochmal umhören. Diese "Jungsche" da gefällt mir nicht.
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

Benutzeravatar
Cerberus
Beiträge: 577
Registriert: 28. Juli 2016, 09:04

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von Cerberus » 23. August 2017, 12:23

Gleich gibt es Kartoffelreibekuchen. Aber nicht von mir gerieben! Meine Fingerkuppen sind noch in Ordnung...

:lachen:
Aus einem verzagten Arsch kommt nie ein fröhlicher Furz. (Martin Luther) :mrgreen:

angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Was gibt es zu essen?

Beitrag von angel29280 » 24. August 2017, 13:10

:hallo: Cerberus,

Wegen Zahnarzt kannst du ja mal online bei Jamada schauen mit Bewertungen, so hab ich zumindest meine Ärztin gefunden.

Haha...bist ja lustig. Wer hat sich denn die Finger weg gesäbelt? :lachen:

Ich bin z.Z. in Experimentierlaune und hab Cashewmilch, -sahne, -joghurt sowie Frischkäse draus hergestellt. Hatte letztens versucht Reis- und Hafermilch herzustellen, aber nicht zu empfehlen, vorallen nicht für Kaffee. Aber kann jetzt wenigstens sagen, das ich mal Getreidemilch probiert habe. :mrgreen: Zumindest wäre Reis und Hafer günstiger als Nüsse.
Liebe Grüsse eure Angel

Antworten