Besserung der Werte nach absetzen von Omep 40

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
Sanne23
Beiträge: 91
Registriert: 16. Januar 2017, 11:45
Wohnort: Braunschweig

Re: Besserung der Werte nach absetzen von Omep 40

Beitrag von Sanne23 » 27. September 2017, 15:22

Hi Angel - zeolith ist heilerde , grad nach gegooglt . Was meinst du mit basenüberschüssiger Ernährung ? Ich steh da im Moment auf dem Schlauch. Meinst du Ernährung mit viel ODER wenig basen ?

angel29280
Beiträge: 740
Registriert: 27. Januar 2016, 12:47

Re: Besserung der Werte nach absetzen von Omep 40

Beitrag von angel29280 » 27. September 2017, 19:47

Wuhu Sanne,

über Zeolith hab ich im anderen Thread hier dir schon etwas geschrieben. Es gibt schon gewisse Unterschiede, auch wenn Zeolith und Bentoit z.B. beides Mineralerden sind. Ich hab übrigens das Klinoptilolith-Zeolith. Du kannst gern auch hier

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... tji3L5jWyg

noch lesen, da steht alles drin, auch wie man es einnimmt und für was es alles ist.

Bei der Ernährung, meine ich bzw bei der basenüberschüssigen Ernährung verwendet man zu etwa 70 bis 80 Prozent basische und zu 20 bis 30 Prozent gesunde säurebildende Lebensmittel.
Die basenüberschüssige Ernährung ist eigtl. die beste Ernährung, die man auch dauerhaft praktizieren kann. Der Vorteil gegenüber der rein basischen Ernährung ist, dass in einer basenüberschüssigen Ernährung auch diese Lebensmittel Einsatz finden, die eigentlich nicht von Natur aus basisch sind, aber über eine sehr hohe Nährstoff- und Mikronährstoffdichte verfügen, wie z. B. Nüsse, Pseudogetreide, Erdnüsse, Hülsenfrüchte oder auch Eier, und von denen man gar nicht so sehr viel essen muss, um bereits sehr gut mit den täglich benötigten Nähr- und Vitalstoffen versorgt zu sein, die auch satt machen. Man sollte trotzdem auf seine eigene Verträglichkeit/Unverträglichkeit achten natürlich.

Da kannst du aber auch gern hier alles dazu lesen. Steht gut beschrieben und es gibt auch Tabellen, was basische und säurebildende Lebensmittel sind...

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... TNn2okuaVA

Ich halte mich mittlerweile nicht mehr ausschließlich dran, sondern geh nach Gefühl und 1x im Monat gönne ich mir auch mal ne Pizza von unseren Stammlieferdienst. 1x wöchentlich ist auch 1 Tag drin, wo ich mal sündige und das geht auch.
Liebe Grüsse eure Angel

Antworten