Danke!

Willkommen im Forum des AdP e.V. Arbeitskreis der Pankreatektomierten (Bauchspeicheldrüsenerkrankte)

Hier in diesem Forum finden sie Informationen zu technischen Änderungen oder Neuerungen.
Gerne nehmen wir Ihre Anregungen und Vorschläge hier in diesem Forum entgegen.
Wir würden uns freuen, wenn Sie in diesem Bereich des AdP Boards mitteilen was Ihnen gefällt oder nicht gefällt.
Antworten
Manu1966
Beiträge: 69
Registriert: 2. Februar 2015, 21:39
Wohnort: Nähe Nürnberg

Danke!

Beitrag von Manu1966 » 2. November 2015, 20:16

Liebe Foren"Chefs",

ich möchte Euch einfach mal DANKE sagen.

Die letzten neun Monate waren die Hölle. Dieses Forum war für mich neben meinen engsten Vertrauten mein Rettungsanker. So lieb und wertvoll Freunde und Angehörige sind - sie können naturgemäß niemals den Austausch mit Selbstbetroffenen ersetzen.

Macht weiter so, ich werde tun, wonach mir ist und mich über die Grenzen des Forums in den AdP einbringen. Vielleicht kann ich ein bisschen was von dem, was mir hier an Hilfe, Unterstützung und Anteilnahme zuteil wurde, zurückgeben.

Herzliche Grüße,

Eure Manu
Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens.

uwe
Beiträge: 300
Registriert: 11. März 2008, 10:50
Wohnort: Dorsten

Re: Danke!

Beitrag von uwe » 3. November 2015, 07:14

Hallo Manu,
Mir ging es vor 13 Jahren wie vielen deren Bauchspeicheldrüse krank wurde, von nix ne Ahnung.
Durch Zufall das AdP Forum gefunden und Fragen gestellt....Diese wurden alle beantwortet.
Und dann hat mich AdP Mann der für Bielefeld zuständig war und mir viele Tips gegeben bzgl. OP, Enzyme und alles
was dazugehört..Zum Glück...dadurch habe ich viele Fehler nicht gemacht.
Für mich war sofort klar das ich den AdP auf jeden Fall durch meine Mitgliedschaft unterstützen muss...
Ich besuchte auch die Regionalgruppentreffen in der Region und lernte andere Betoffene.
Bei diesen Treffenhatte ich zum ersten Mal das Gefühl Leute zu treffen die wissen wie es mir geht.
Das geht mir bis heute so.
Ich war auch sehr beeindruckt von den Menschen die die Arbeit im Ehrenamt so unermüdlich erledigen und am Telefon und
auf persönlich immer da waren.
Leider ist einer von Ihnen wegen der eigenen Erkrankung immer wieder ausgefallen.
Das hat mich dann dazu bewogen meine Hilfe anzubieten.
Seit 2008 habe ich den AdP auch dann als Stellvertreter des Regionalleiter unterstützt.
Mittlerweile leite ich eine Gruppe im Ruhrgebiet.
Obwohl ich mich schon so lange mit dem Thema beschäftige sehe ich jeden Tag wie wichtig unsere Arbeit bezüglich Aufklärung
Immer noch ist.
Der Dank der Menschen denen man mit ein paar tips weitergeholfen hat ist der beste Lohn!
Aus diesem Grund mach ich weiter...
Viele Menschen halten mich deshalb wohl auch für blöde, aber wie würde unsere Gesellschaft aussehen wenn es keine Leute
gibt die ein Ehrenamt übernehmen.
Ich find es toll das du dich im AdP einbringen willst! Herzlich willkommen.
Ruf doch mal den Regionalgruppenleiter deiner Region an. Er wird sich freuen.
Oder ruf unseren Vorsitzenden Jürgen Kleeberg an.
Es gibt genug zu tun...

LG
Uwe Neumann
Regionalgruppenleiter Essen

Superwischmop
Beiträge: 163
Registriert: 5. Januar 2015, 20:38
Wohnort: In der Nähe von Nürnberg

Re: Danke!

Beitrag von Superwischmop » 3. November 2015, 18:55

Hallo Manu

Ich muss den Termin zwar noch offiziell bekanntgeben, aber die Regionalgruppe Nürnberg trifft sich am 21.11. Im Haus der Bayerischen Krebsgesellschaft in Nürnberg Marientorgraben 13, 2.Stock um 15 Uhr.

Würde mich sehr freuen wenn ich dich und deinen Mann kennenlernen könnte.

Gruß Susi
Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

Manu1966
Beiträge: 69
Registriert: 2. Februar 2015, 21:39
Wohnort: Nähe Nürnberg

Re: Danke!

Beitrag von Manu1966 » 3. November 2015, 20:52

Hallo Susi,
danke für die Info - er Termin steht schon in meinem Kalender. Ich kann noch nichts versprechen, weil es meinem Mann sooo super noch nicht geht, er ist noch ziemlich platt, aber wenn es sich einrichten lässt, schau zumindest ich bei Euch vorbei. Ich würde mich auch sehr freuen, wenn wir uns mal die Hände schütteln könnten!

Lg, Manu
Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens.

Antworten