Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Dieser Bereich ist für Beiträge reserviert, deren Thematik nicht unmittelbar mit der Bauchspeicheldrüse im Zusammenhang stehen muss. Oft spielen aber andere Faktoren in diese Erkrankung hinein, über die hier frei diskutiert werden kann.
healthypancreas22
Beiträge: 11
Registriert: 30. Oktober 2020, 11:39

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von healthypancreas22 »

Für mich ist Kurkuma ein wirklicher Allrounder! Ich nutze es vor allem als Immunbooster und gegen Entzündungen und Schmerzen. Es gibt auch einige Studien in denen Kurkuma eine Wirkung gegen Krebs nachgesagt wird, ob das stimmt? keine Ahnung :lachen:

Schau mal, hier findest du vielleicht noch mehr Infos zum Thema.

Hoffe ich konnte dir helfen :oops:
LG
Magic54
Beiträge: 8
Registriert: 27. November 2020, 17:13

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von Magic54 »

Hallo allerseits,

Ich habe auch Erfahrung mit Kurkuma. Ich trinke Kurkuma Tee seit fast 8 Jahren und bin absolut sehr zufrieden. Kurkuma ( oder wird indischer Safran gennant) sehr hohen Gehalt an Magnesium. Außerdem Calcium und bis zu 7% äterische Öle.

Bei der Kurkuma ist die Dosierung ein wesentlicher Punkt. Ich habe irgendwo gelesen, dass bei hoher Blutzucker 250 Milligramm Curcumin täglich dazu in der Lage sind, Blutzucker und weitere Risiken zu senken.

Hier etwas hilfreiches: https://www.kurkuma-superfood.info/curc ... i-diabetes
LG Dominik
Benutzeravatar
selbsthilfe22
Beiträge: 8
Registriert: 3. Dezember 2020, 16:01

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von selbsthilfe22 »

Hallo,
also ich habe auch gute Erfahrungen mit Kurkuma sammeln können.
Man kann es auch einfach zu sich nehmen. Zum Beispiel in Pulver Form in ein Drink wie zum Beispiel Smoothie dazumischen.
Oder mit Jogurt vermischen... Bloß färbt es manchmal stark...
Keine Ahnung, wo mich mein Weg heute hinführen wird,
aber ich habe das gute Gefühl, es wird schön.
Benutzeravatar
a_kunz
Beiträge: 6
Registriert: 16. Februar 2021, 22:19

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von a_kunz »

Hallo zusammen,

wie viele andere hier schon berichtet haben, habe ich auch nur positive Erfahrungen mit Kurkuma gemacht.
Mein Favorit ist der Kurkuma-Ingwer Smoothie. Er lindert nicht nur die Beschwerden bei mir, sondern ist auch noch ein richtiger Energiebooster.
Ich kann den Smoothie nur weiterempfehlen.
Krankheit spürt man, Gesundheit nicht.
jule1919
Beiträge: 6
Registriert: 15. Februar 2021, 19:11

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von jule1919 »

Hi!

Also hier kann ich mich nur den anderen anschließen...

Zwar bin ich von keiner Krankheit direkt betroffen, trotzdem kann ich Kurkuma empfehlen. Hatte mich mit meinen Arzt darüber unterhalten. Empfohlen hatte er mir Kurkuma obwohl ich keine Beschwerden hatte. Hilft generell beim Vorbeugen von verschiedenen Krankheiten.

Gruß
Kittilein
Beiträge: 39
Registriert: 29. Januar 2021, 18:49

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von Kittilein »

a_kunz hat geschrieben: 19. Februar 2021, 19:30 Hallo zusammen,

wie viele andere hier schon berichtet haben, habe ich auch nur positive Erfahrungen mit Kurkuma gemacht.
Mein Favorit ist der Kurkuma-Ingwer Smoothie. Er lindert nicht nur die Beschwerden bei mir, sondern ist auch noch ein richtiger Energiebooster.
Ich kann den Smoothie nur weiterempfehlen.
Hallo Kunz!
Welche Beschwerden hast Du denn, mich würde interessieren ob es auch bei Durchfall helfen kann.
Mit freundlichen Grüßen
Kittilein
Kappel
Beiträge: 2
Registriert: 22. Oktober 2021, 10:56

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von Kappel »

Habe im Netz gelesen, dass Kurkuma das Immunsystem so regulieren kann, dass die für Diabetes Typ 1 typische Autoimmunreaktion gemildert werden könnte. Ja, Kurkuma könnte sogar gemeinsam mit den bei Diabetes Typ 1 verordneten immunmodulierenden Präparaten angewendet werden, da sie deren Wirkung sogar noch verstärken kann. Eine solche gleichzeitige Gabe sollten Sie jedoch in jedem Fall mit Ihrem Arzt besprechen.
GranitXhaka
Beiträge: 9
Registriert: 18. Oktober 2022, 12:05
Wohnort: Halle
Kontaktdaten:

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von GranitXhaka »

Ich habe bisher ebenfalls nur positive Erfahrungen mit Kurkuma gemacht. Ich habe zwar keine Diabetes, weshalb ich nicht bestätigen kann, dass es auch im Zusammenhang mit dieser Krankheit Erfolg hat, aber bei leichten Symptomen von üblichen Infekten hat Kurkuma eigentlich immer ganz gut geholfen. Also bei Kopfschmerzen, Übelkeit oder auch Müdigkeit kann Kurkuma durchaus ein Mittel zum Erfolg sein.
Manche halten einen ausgefüllten Terminkalender für ein ausgefülltes Leben.
Für die Gesundheit lohnt es sich zu kämpfen
Bela
Beiträge: 59
Registriert: 22. August 2021, 09:33

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von Bela »

Hallo, ich habe gerade diese Seite gefunden, ich nehme schon länger Golden milk aber seit einiger Zeit Kurkuma frisch, 2xtäglich einen halben cm kleingeschnitten mit etwas Langpfeffer zur Wirkverstärkung, ich meine, dass es super bei Entzündungen und zur Prophylaxe dieser hilft.
Man sollte aber Handschuhe tragen bei der Verarbeitung. Und zu erwähnen ist auch, dass Kurkuma einen höheren Oxalsäuregehalt hat, also zu viel nicht so gut für die Nieren ist aber ein cm täglich ist o.k., denke ich.
stellastella
Beiträge: 2
Registriert: 25. Juli 2023, 11:06

Re: Erfahrungen mit Kurkuma gesucht

Beitrag von stellastella »

Seitdem wir einen Entsafter haben trinke ich im Winter gerne Säfte mit einer guten Ladung Kurkuma! Mir schmeckt das total gut, was ja oft ein Indiz dafür ist, dass es ist, was der Körper braucht. Wichtig, wenn man Kurkuma zu sich nimmt ist, dass man dazu Pfeffer essen/trinken muss, sonst kann es nicht aufgenommen werden. Jetzt im Winter auch lecker in Form von Ingwer-Kurkuma Tee (mit einem Schuss Pfeffer) ;-)
Meinem Mann schmecht Kurkuma gar nicht, aber er ist auch überzeugt von der Wirkung, weshalb er es als Curcumin-Kapseln nimmt. Das ist der Vorteil unserer Zeit, nicht.
A Propos Wirkung- Hab gerade nochmal geschaut warum Kurkuma so super ist. Bei den Nährstoffen muss man gar nicht mehr sagen:
Antworten